Konstanz hat einen Namen: Hall will auch das 19. Ligajahr positiv beenden!

Der Sportverein Hall ist mittlerweile schon in rekordverdächtige Sphären aufgestiegen. Denn die Spielzeit 19/20 ist bereits die 19. infolge in der Gebietsliga Enns. Und dabei schaffen die Haller das Kunststück, die gesamte Zeit über weder in gröbere Abstiegsgefahr zu geraten, noch im unmittelbaren Titelkampf eine entscheidende Rolle zu spielen. Auch aktuell stellt sich das schon gewohnte Bild dar. So ist der SV Hall nach der Hinrunde am 8. Tabellenplatz antreffbar. Diesen Mittelfeldplatz wird man dann letztlich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch halten können. Wenngleich aber vor allem in der Fremde, man steht nach sechs Spielen noch sieglos da, eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten ist. In den ersten vier Herbstrunden klappte das, wie 7 Punkte das auch verdeutlichen, soweit nach Wunsch. Dann aber ist die Truppe von Trainer Erich Limmer doch gehörig aus der Spur geraten. Sechs Partien lang hechelt man vergebens einen Dreipunkter hinterher. In diesem Zeitraum sollte es lediglich zu drei Unentschieden reichen. Demzufolge ist im Frühjahr doch der eine oder andere Punkt erforderlich, um sich nicht im Abstiegsstress wiederzufinden. Was dann in der langen Gebietsliga-Zeit für die Haller, doch soweit, eine nicht alltägliche Situation wäre.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Hall

Tabellenplatz: 8. Gebietsliga Enns

Heimtabelle: 6.

Auswärtstabelle: 9.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 2:0 gg. Gröbming (4. Runde), 2:0 gg. St. Gallen (11. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 0:2 in Landl (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,4

bekommene Tore/Heim: 1,4

geschossene Tore/Auswärts: 1,5

bekommene Tore/Auswärts: 2,3

Spiele zu Null: 3

Fairplaybewerb: 2.

erhaltene Karten: 16 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Mark Berghofer (7 Treffer)

 

Der sportliche Leiter Gustav Berghofer steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Mit der Darbietung unserer Truppe, die mit vielen jungen Spielern gespickt ist, gilt es in der Hinrunde soweit zufrieden zu sein. Nur die Punkteausbeute hinkt da etwas hinterher. So wurden doch einige Zähler leichtfertig aus der Hand gegeben. Das ausgegebene Ziel waren die Top-5. Die sind durchaus noch in Reichweite, fehlen dorthin doch gerade einmal drei Punkte."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Bei den Burschen wird es nötig sein vor allem im mentalen Bereich zu arbeiten. Wir werden der Mannschaft dafür auch die Zeit geben die sie benötigt."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Patrick Zeritsch (Admont) wird den Verein verlassen. Was weitere Transfers anbelangt werden wir die Augen offen halten. Der Trainingsstart ist mit Anfang Feber angesetzt."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Das wird mit Sicherheit ein Zweikampf zwischen Aigen und Radmer werden."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir haben es vor uns schnellstmöglich nach vorne orientieren zu können. Nachfolgend geht der Blick dann schon in Richtung Saison 20/21."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten