Tragöß katapultiert sich an die Tabellenspitze!

altaltIn der neunten Runde der steirischen Gebietsliga Mürz trafen der SC Parschlug und der Tabellendritte SV Tragöss aufeinander. Letztere hatten in den vergangenen Spieltagen gut punkten können und sich Stück für Stück nach vorne gearbeitet. Die Parschluger kommen nicht so recht vom Fleck und stehen auf dem elften und somit vorletzten Tabellenrang, Zeit also zu punkten. Gegen Tragöss ein schweres Unterfangen das dann auch nicht gelang. Im Gegenteil, die Gäste setzten sich souverän mit 4:0 durch und erklommen damit die Tabellenspitze. Begünstigt dadurch, dass Kindberg II remisierte und das Spiel von Leader Phönix Mürzzuschlag wegen Unbespielbarkeit des Platzes in der Breitenau abgesagt wurde.

Parschlug hält sich

Abgesehen davon, dass die Heimelf recht früh den Gegentreffer zum 1:0 für die Tragösser einstecken musste (Hannes Pollerus, 15.) konnte sie in den ersten 45 Minuten recht gut mithalten. Sie hatten auch immer wieder ihre Möglichkeiten, die sie aber nicht nutzen konnten. Tragöss war insgesamt aktiver und verlangte der Parschluger Defensive einiges ab. Diese war gut organisiert, man konnte also mit einem 1:0 in die Pause gehen.

Tragöss dreht auf

Nach Wiederanpfiff war das Spiel wie in der ersten Hälfte einigermaßen auf Augenhöhe, aber zusehends war eine Dominanz der Gäste erkennbar. Routinier Richard Graf war es, der in der 65. Minute den Torreigen eröffnete und zum 2:0 traf. Danach war für die Parschluger die Partie gelaufen, die Gegenwehr ließ nach. Auch konditionell wirkten die Tragösser von Minute zu Minute robuster im Vergleich zu ihren Gegnern. Da war es nicht weiter verwunderlich, dass sie noch zwei Tore draufsetzen konnten. Karl Stadler (74.) sowie Christoph Ebner (81.) erhöhten auf das Endergebnis von 4:0, ein klarer und verdienter Sieg für den SV Tragöß. Als Zuckerguss gibt's die Tabellenführung obendrauf.

 

Von: Redaktion