Gleinstättener Fokus auf Entwicklung

Der SV Gleinstätten beendete die abgelaufene Saison in der Oberliga Mitte-West auf dem vierten Tabellenplatz. Damit wurde es letztlich doch ein gutes Ergebnis. Die Südsteirer holten 45 Punkte. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Goalie Christoph Hüttl. Wir sprachen mit ihm über Transfers, die Ziele für die neue Saison und wie die Vorbereitung läuft. 

LIGAPORTAL: Wie läuft die Vorbereitung?

Christoph Hüttl: "Wir trainieren momentan körperlich sehr intensiv. Außerdem wird es auch wichtig werden gemeinsam mit den vielen neuen Spielern schnell als Mannschaft zu funktionieren – wir sind aber auf einem guten Weg und ich bin guter Dinge, dass die Vorbereitung gut verlaufen wird."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die neue Saison aus?

Christoph Hüttl: "Es wurden einige junge und vielversprechende Perspektivspieler verpflichtet. Daher ist ein Ziel diese Spieler weiterzuentwickeln. Auf der anderen Seite sind die Erwartungen in Gleinstätten bezüglich eines Erfolges in der laufenden Saison natürlich auch da."

LIGAPORTAL: Wie sehen die persönlichen Ziele aus?

Christoph Hüttl: "Ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann beide Ziele zu erreichen."

LIGAPORTAL: Hat es Transfers gegeben bzw. in wie weit helfen euch die neuen Spieler?

Christoph Hüttl: "Aufgrund des großen Umbruches im Sommer wurden viele neue Spieler verpflichtet. Wie ich finde ein guter Mix aus arrivierten Spielern und jungen Talenten. Macht einen vielversprechenden Eindruck - sportlich und menschlich. Ich glaube, dass uns die meisten Transfers weiterhelfen, jedoch sind auch Lücken von Abgängen zu schließen, wie die Lücke, die der Matej oder der Koni hinterlassen haben."

LIGAPORTAL: Welche Klubs werden ganz vorne mitspielen, für welche Klubs wird es schwer?

Christoph Hüttl: "Über diese Frage habe ich lange nachgedacht – schwierig zu sagen. Ich glaube Gabersdorf hat einen Transfer gemacht, der ihnen sehr weiterhelfen könnte."