Gratkorns Bono Vucic: "Es ist einfach traurig!"

Das Corona-Virus hat auch den Amateurfußball fest im Griff. Seit Monaten rollt der Ball nicht - nur knapp zwei Drittel der Herbstsaison konnten gespielt werden. Wir haben an dieser Stelle mit Bono Vucic, Kicker beim FC Gratkorn in der Oberliga Mitte-West, gesprochen und uns über das Thema Pandemie, die Wintervorbereitung, Ziele für die Rückrunde und einiges mehr unterhalten. Die Gratkorner überwintern übrigens auf dem siebenten Tabellenplatz. 

LIGAPORTAL.AT: Corona beschäftigt auch den Fußball seit einem Jahr enorm: Wie gehst du damit um und wie tief ist der Amateurfußball deiner Meinung nach insgesamt betroffen?

Bono Vucic: "Corona ist ein leidiges Thema geworden, egal ob im privaten oder fußballerischen Bereich. Wir haben also außer Probleme nur noch Probleme. Die Liga ist abgebrochen worden. Es ist ein ewiges Hin und Her. Niemand weiß, wann man eine Vorbereitung starten kann, niemand weiß, ob man wieder spielen kann. Es steht alles still, es ist ein ziemliches Problem, weil man sich auch nicht selbst fit halten kann, weil man nicht weiß, wie lange es noch dauert. Niemand weiß genau, wann man starten kann."

LIGAPORTAL.AT: Wie geht es dir privat mit den Einschränkungen?

Bono Vucic: "Privat geht es mir wie jedem anderen in Österreich oder auf der ganzen Welt. Ich bin in Kurzarbeit. Mein Lokal, wo ich arbeite, hat zu seit November. Es ist elend - du kannst nicht normal arbeiten. Du kannst nicht auf einen Kaffee gehen. Du beschäftigst dich mit dir selbst. Die Kontakte, die du hast, beschränken sich auf ein Minimum, weil du selbst niemanden gefährden willst und auch selbst die Krankheit nicht bekommen willst. Ganz wild. Man versucht sich halt fit zu halten, macht daheim seine Übungen, weil Fitnessstudios haben ja auch zu. Ich habe halt das Glück, dass ich Futsal-Bundesliga spielen darf. Das ist für mich von großer Notwendigkeit. Wir spielen jedes Wochenende. Man hat einen Grund, dass man sich unter der Woche vorbereitet. Das ist wirklich super wichtig. Wir arbeiten wirklich sehr professionell. Wir werden alle getestet, bevor Trainings stattfinden. Sobald jemand positiv ist, muss er das Trainingsgelände sofort verlassen. Auch wenn alle negativ sind, halten sich alle an die Regeln. Hut ab vor allen Funktionären und Trainern."

LIGAPORTAL.AT: Der Profi-Fußball läuft ja weiter - wie dramatisch ist es, die leeren Ränge zu sehen - und wann denkst du, werden wir zur Normalität zurückkehren?

Bono Vucic: "Es ist einfach traurig. Jeder Fußballer spielt für die Kulisse und lässt sich pushen. Es hat alles einen Sinn, warum die Leute extra Geld dafür zahlen, in ein Stadion. Die Leute sollen ein Bier trinken, ihren Lieblingsverein anfeuern. Es ist schon traurig, dass man die Trainer und die Spieler untereinander tratschen hört, weil die Tribünen leer sind."

LIGAPORTAL.AT: Wie warst du mit dem Herbst in deiner Mannschaft zufrieden?

Bono Vucic: "Der Herbst war ausgewogen mal gut mal schlecht. Ausfälle, Verletzungen haben aber dennoch versucht Guten Fußball zu bieten."

LIGAPORTAL.AT: Wie hältst du dich fit?

Bono Vucic: "Fit halte ich mich eben mit futsal und eigenem Training unter der Woche."

LIGAPORTAL.AT: Wie hält sich der Verein in diesen Zeiten über Wasser?

Bono Vucic: "Der Verein leistet gute Arbeit sie schauen das sie dennoch Sponsoren auftreiben um den Verein aufrecht zu erhalten."

LIGAPORTAL.AT: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus, sofern es eine gibt?

Bono Vucic: "Die Ziele für die Rückrunde ist glaub ich für jeden gesund zu bleiben und sich nicht zu verletzen das Resultat spielt glaube ich diese Saison nur eine Nebensache. Natürlich will man aber mit dem Abstieg nichts zu tun haben."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?