Knapper Pischelsdorf-Sieg gegen St. Stefan

Am Freitagabend kam es in der steirischen Oberliga Mitte-West zum Duell zwischen dem SV Pischelsdorf und dem TUS St. Stefan im Rosental. Die Pischelsdorfer gingen als klarer Favorit ins Spiel, gewannen auch mit 2:1. Thomas Kollmann sorgte für beide Treffer der Hausherren. Für die Gäste traf Bono Vucic. St. Stefan Kevin Griesmaier erzielte das Tor für die Gäste. 

 

Flotter Start

Die Partie beginnt flott und sofort versuchen beide Teams nach vorne zu spielen. Mit der erste Offensivaktion der Gastgeber steht es 2:1. Thomas Kollmann ist zur Stelle. Ein erster Eckball von St. Stefan ist ungefährlich, dann muss jedoch Pischelsdorf-Goalie Michael Haubenhofer in ärgster Not eingreifen. Danach flaut das Spiel etwas ab und im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gibt es keine Höhepunkte mehr. Es geht mit 1:0 in die Kabinen. 

Kalte Dusche

Die zweite Halbzeit beginnt mit der kalten Dusche für die Gäste. Thomas Kollmann schließt einen wunderschönen Angriff zum 2:0 ab. St. Stefan wirkt geschockt. Es dauert eine Weile, bis die Gäste dann wieder ins Spiel zurückfinden. Eine Chance wird aber nicht genutzt. In der 66. Minute die Top-Möglichkeit auf das 3:0, doch Kollmann vergibt. Ob sich das nicht rächt. Und tatsächlich, in Minute 73 steht es 1:2. Bono Vucic darf jubeln. Kurz darauf dann aber die wohl entscheidende Szene des Matches. Kevin Griesmaier sieht Gelb-Rot und St. Stefan ist einen Mann weniger für die Schlussphase. Die Gäste sind zwar bemüht, doch es bleibt beim Sieg der Hausherren.