Pöllau verteidigt Platz 1 souverän

Am Freitagabend traf der TSV Pöllau in der 16. Runde der steirischen Oberliga Süd-Ost auf den TSV Kirchberg an der Raab. Die Gastgeber, die sich in der Vorwoche die Tabellenführung holten, gingen als klarer Favorit in die Partie und konnten sich auch klar durchsetzen. Die Mannschaft von Trainer Michael Heil gewann mit 3:0. Igor Segovic sorgte für zwei Tore, Marco Vidmar für eines. Damit verteidigt Pöllau den ersten Platz. 

Unsichere Pöllauer

Dabei beginnt die Partie nicht ganz nach Wunsch Pöllaus. Die Gastgeber sind unsicher, wirken etwas perplex. Sie sind zwar das bessere Team, doch am 25er ist mit dem Kombinationsfußball zunächst Schluss. Das ändert sich mit dem 1:0 in der 24. Minute. Igor Segovic schließt eine schöne Aktion ab und darf jubeln. Die Führung ist wie ein Entfesseln. Nur vier Minuten darauf zappelt das Leder schon wieder im Netz. Segovic ist mit dem Kopf zur Stelle. Damit ist für klare Verhältnisse gesorgt und Pöllau macht auch gleich weiter. Es ergeben sich auch zwei Chancen, doch Tor fällt in der ersten Halbzeit keines mehr. Es geht mit dem 2:0 in die Pause. 

Klare Sache

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Pöllau macht das Spiel, kann aber nicht endgültig davonziehen. Kirchberg ist aber nicht in der Lage, das auszunutzen und so plätschert die Partie im zweiten Abschnitt dahin. Pöllau vergibt in Folge zwei Top-Möglichkeiten, ehe es in der Schlussphase doch ein drittes Mal klingelt. Marco Vidmar macht das 3:0 und sorgt per Kopf auch gleichzeitig für den Endstand. 

Michael Heil (Trainer Pöllau): "Am Anfang hat man gemerkt, dass wir die Tabellenführung im Kopf haben. Das hat uns irgendwie gehemmt. Mit dem 1:0 waren wir dann gelöster und auch die klar bessere Mannschaft. Der Sieg ist absolut verdient. Wir haben unsere Aufgabe erfüllt."