Keine Tore bei Pernegg gegen Lassing

Die Tabellennachbarn – Lassing auf Rang drei und Pernegg auf Rang 4 - wollten sich im Rahmen der Neunt-Runden-Partie in der Unterliga Nord A Steiermark keine Blöße geben, um den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren. Beide Teams nicht in Bestbesetzung, Verletzungen, Krankheit und Urlaub waren der Grund dafür. Am Ende konnte sich keines der beiden Teams durchsetzen. Das Spiel endete mit einem torlosen 0:0-Unentschieden. 

Keine Tore

Die Hälfte eins gehört Lassing, die Rindler-Mannschaft ist spielerisch wieder das stärkere Team und bei drei guten Chancen hätten Forstner & Co eigentlich in Führung gehen müssen. Aber Heimtormann Thomas Freidorfer hielt seine Mannschaft im Spiel, er hat einen guten Tag erwischt. Pernegg hat zu Beginn zwei Möglichkeiten, die vernebelt wurden, bei einigen Konterangriffen bleiben die Hausherren jedoch relativ ungefährlich. So vergeht die erste Halbzeit und der Schiri pfeift bei 0:0 zur Pause. 

Keine Tore, die zweite

Die zweite Halbzeit verläuft ähnlich der ersten. Angemerkt werden muss, dass die nicht gerade guten Platzverhältnisse beiden Teams die Arbeit schwer machten. Alles in allem gibt es noch je eine gute Möglichkeit für jedes Team, in Minute 80 scheitert Patrik Schmid an Lassing-Goalie Luis Santos und in Minute 86 ist Thomas Forstner allen auf und davon, sein Schuss geht jedoch knapp über das Pernegger Gehäuse. Es bleibt somit beim 0:0 Unentschieden.

Franz Stocker (Funktionär Lassing): "Schwieriges Terrain, die wenigen Chancen wurden nicht genützt, somit ist das Unentschieden gerecht."

Beste Spieler: Thomas Freidorfer (Torwart Pernegg), Jörg Stenitzer (Stürmer Lassing

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?