Blick nach vorne: Oberwölz hat zuletzt aufreibendes bereits abgehakt

Seit zwei Spielsaisonen herrscht coronabedingt Ausnahmezustand im steirischen Amateur-Fußball. Nachdem schon die Spielzeit 19/20 nach dem Herbstdurchgang annulliert wurde, passiert, wie man das seit dem 3. Mai weiß, dasselbe nun auch mit dem Spieljahr 20/21. "Des einen Leid, des anderen Freud" - so gibt es auch diesmal wieder keine Auf- bzw. keine Absteiger. Satte 21 von 27 Stimmberechtigten waren für den Abbruch im Unterhaus. Die Deutlichkeit in der Form kommt doch sehr überraschend.

 

Die Hauptgründe für den vorzeitigen Schlussstrich waren: Terminprobleme wegen möglichen Clustern, Hälfte der Spiele wäre eine Verzerrung der Meisterschaft, zu kurze Vorbereitung bzw. gesundheitliches Risiko, keine genauen Verordnung bezüglich Umkleide, Gastro und Kantinenbetrieb, finanzielle Aspekt (Zusehereinnahmen, Kantinenbetrieb). Wie gehen die steirischen Vereine mit dieser Entscheidung um bzw. wie sieht man der nahen Zukunft entgegen? Hier an dieser Stelle finden die Steirer-Clubs laufend die Möglichkeit ihre Meinung kundzutun. Wenn auch dein Verein da unbedingt nicht fehlen darf, schicke uns einfach ein Mail anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir melden uns bei euch.

 

Man ist der Dauerbrenner in der Liga

Seit nunmehr 15 Jahren infolge ist der SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz in der Unterliga Nord B mit von der Partie. Dabei ist es gelungen sich einen Namen in der Liga zu machen bzw. kann man mit konstant starken Darbietungen aufwarten. Zuletzt war man nach zehn Herbstspielen mit vier Punkten Rückstand auf den Führenden Neumarkt, mit dabei im Titelkampf. Warum die Oberwölzer trotzdem dafür waren, das Ganze abzubrechen beantwortet der Sportliche Leiter Martin Wohleser, untenstehend im Interview mit Ligaportal.at.

DavidMiedl

(Mit David Miedl & Kollegen wird wohl auch in der anstehenden Spielzeit, Saison Nummer 16, wieder zu rechnen sein)

 

Wie stehen Sie zum heiß diskutierten Thema Abbruch vs. Fortführung der Saison?

"Meiner Meinung nach war es die richtige Entscheidung. Erstens wäre für mich die Verletzungsgefahr für die Spieler zu hoch gewesen, da nun schon länger kein fußballspezifisches Mannschaftstraining mehr möglich war. Alleine Laufen gehen oder ähnliches kann man nicht mit Fußballtraining gleichsetzen. Zweitens bin ich kein Fan von halben Sachen, auch wenn wir mit unseren beiden Kampfmannschaften noch die Möglichkeit gehabt hätten vorne anzugreifen. Das tut mir natürlich für die Trainer und Spieler leid, aber die Gesundheit geht einfach vor. Jetzt freuen wir uns aber schon darauf, dass wir endlich wieder ein Mannschaftstraining durchführen können und hoffentlich kann die Meisterschaft im August beginnen."

Wie sehen die Planungen für die nächsten Wochen/Monate aus? Werden bereits Termine für Testspiele vereinbart?

"Wir sind schon voll in der Planung für die Vorbereitungsphase und haben auch schon Testspiele vereinbart, mit welchen wir im Juli beginnen werden."

Sind nach der langen Pause Probleme im Nachwuchs entstanden? Muss man einige Abgänge von Kindern oder Ehrenamtlichen verzeichnen?

"Uns sind Gott sei Dank keine Probleme im Nachwuchs entstanden. Wir haben keine Abgänge von Kindern oder Ehrenamtlichen zu verzeichnen. Wir sind sehr froh, dass der Nachwuchs schon länger wieder unter den geltenden Corona-Vorschriften trainieren kann. Dafür möchte ich mich bei unseren Nachwuchstrainer sehr herzlich bedanken, da es mit den derzeit geltenden Regeln nicht immer einfach ist ein gutes Training durchzuführen."

Fühlt man sich als Verein in dieser schwierigen Phase genügend vom Staat unterstützt oder doch eher allein gelassen?

"Wir können uns nicht beklagen. Gott sei Dank spielen unsere Spieler nicht des Geldes wegen beim SVO, sondern wegen der Freundschaft und der Verbundenheit zur Heimat, denn Spielergehälter gibt es bei uns keine. Deswegen hat uns Corona Gott sei Dank keine finanziellen Sorgen eingebracht."

Wie sind die Erwartungen hinsichtlich der anstehenden Spielzeit?

"Wir hoffen, dass wir mit beiden Kampfmannschaften in der oberen Tabellenhälfte mitmischen können. Der Herbst hat ja gezeigt, dass wir das drauf haben."

Wie bewältigte man im Vorstand die letzten Wochen/Monate?

"Die letzten Monate waren natürlich nicht einfach. Vor allem der Herbst mit den ganzen Auflagen bei Heimspielen war sehr mühsam. Wir mussten alle sehr viel organisieren und für die Heimspiele vorbereiten. Das ging schon auf die Substanz. Deswegen hoffe ich sehr, dass im August wieder ein einigermaßen normaler Spielbetrieb möglich ist."

Ist man mit dem aktuellen Kader zufrieden oder sind noch Veränderungen geplant?

"Wir sind mit unserem Kader und dem Trainerteam sehr zufrieden und hoffen, dass es so weitergeht wie im Herbst."

Gibt es im Verein sonstige aktuelle Themen?

"Der Vorstand wird bei uns personell mit mehreren namhaften Ex-Spielern des SVO aufgestockt werden, was mich sehr stolz und glücklich macht."

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo