Halbenrain kann Straden ärgern und einen Punkt mit nach Hause nehmen!

Am Samstagabend traf die Mannschaft vom SV RB Straden im heimischen Apfelstadion auf die Gäste vom SVU Immo Company Halbenrain. In der ersten Runde der Unterliga Süd sprang für beide Teams ein Unentschieden heraus, 1:1 hieß es schlussendlich in beiden Auftaktpartien. Während die Pöltl-Elf in Loipersdorf zu Gast war, kamen die Halbenrainer zuhause gegen Aufsteiger Fürstenfeld II nicht über dieses Remis hinaus. In der Vorsaison gab es zwischen den beiden Teams ein torloses Unentschieden, sowie einen Heimsieg der Stradener. Spielleiter in dieser Partie war Julian Schnur, der das Spiel vor rund 200 Zuschauern anpfiff.

 

Viele Torszenen im ersten Durchgang

Die Heimelf kommt sehr gut in die Begegnung und findet gleich nach wenigen Sekunden die erste erwähnenswerte Chance vor. In dieser Gangart geht es weiter, nach drei Minuten schiebt Stürmer Filip Filipovic den Ball über das leere Tor-eine hundertprozentige Möglichkeit! Aber auch die Gäste kommen langsam in Fahrt und können sich gute Situationen herausspielen. Nach 19. Minuten hat dieses unterhaltsame Spiel sein erstes Tor zu bieten. Filip Filipovic nutzt einen riesen Abwehrfehler der Halbenrain-Defensive  aus und darf über das 1:0 jubeln. Die Reaktion der Gäste lässt nicht lange auf sich warten, doch ein Schuss wird gerade noch auf der Linie geklärt. Die Partie hat Chancen in Hülle und Fülle zu bieten, kurz vor der Pause nützt das Auswärtsteam eine dieser zum Ausgleich. Daniel Milak stellt durch einen verwandelten Elfmeter auf 1:1, was zugleich den Halbzeitstand bedeutet.

4 Tore gerecht verteilt

An der Charakteristik des Spiels ändert sich zu Beginn der zweiten 45 Minuten nicht viel. Die Begegnung ist nun recht ausgeglichen, wobei beide Mannschaften zu ihren Möglichkeiten kommen. In der 57. Minuten geht das Auswärtsteam aus Halbenrain erstmals in Führung. Torhüter Michael Sammer begeht ein Foul im Strafraum und Aljaz Horvat verwertet den anschließenden Elfmeter. Die Hausherren lassen sich nicht hängen und kommen in der 71. Spielminute zum 2:2 Ausgleich, Dejan Benkic verwertet einen Abstauber. In den folgenden 20 Minuten haben die Heimischen noch einige gute Torszenen, die aber nicht genutzt werden können. Die gelb-rote Karte von Halbenrain-Akteur Marko Filipic beschließt dieses sehr spannende Süd-Derby.

 

Bester Spieler:

Halbenrain: Saso Balazic (Tormann)

 

Stimmen zum Spiel:

Josef Unger (Trainer Halbenrain): „Für die Zuschauer war es ein temporeiches bzw. schnelles Spiel mit sehr vielen Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund der letzten viertel Stunde müssen wir mit dem 2:2 zufrieden sein, spätesten in dieser Phase hat uns unser Tormann diesen Punkt gerettet.“

Johannes Pöltl (Trainer Straden): „Schade das wir unsere zahlreichen Chancen nicht in Tore ummünzen konnten. Bis auf 15 Minuten nach der Pause waren wir spielbestimmend. Jetzt gilt es in Fürstenfeld den ersten Dreier einzufahren. Pauschallob an die Mannschaft!“

 

by: Ligaportal

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten