Blau Weiß Wien nimmt drei Punkte bei Adrenalin 07 mit!

planetwin365.at präsentiert: Eine interessante Partie bekamen die Zuschauer in der 1. Klasse B am Samstagabend zu sehen, immerhin trafen mit dem FC Adrenalin 07 und Blau Weiß Wien zwei Mannschaften aufeinander, die noch keine Niederlage hinnehmen mussten. Die Gäste konnten nach einer Viertelstunde die Führung bejubeln, aber Adrenalin 07 kam zum Ausgleich. Mit einem Doppelschlag nach einer halben Stunde stellte Blau Weiß Wien auf 3:1. In der zweiten Halbzeit ging es hin und her, Adrenalin 07 schaffte es aber nicht, zurück ins Spiel zu kommen und musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Blau Weiß Wien hingegen behält die weiße Weste. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Blau Weiß Wien am Drücker

Beide Mannschaften konnten in den ersten vier Runden je vier Siege einfahren, die Zuschauer durften also gespannt sein, was ihnen in der Begegnung zwischen Adrenalin 07 und Blau Weiß Wien geboten wird. Den besseren Start erwischen dann die Gäste von Blau Weiß Wien, man ist spielerisch die bessere Elf und lässt Adrenalin 07 nicht wirklich ins Spiel kommen. Nach 15 Minuten ist es Adnan Kahrovic, der den Ball hinter die Linie schiebt und für die Führung von Blau Weiß Wien sorgt. Doch lange währt die Freude darüber nicht, nur fünf Minuten später kann Florentin Fischer für Adrenalin 07 zum 1:1 einnetzen. Die Gäste lassen sich davon aber nicht beeindrucken und schlagen zurück, mit einem Doppelschlag durch Zeljko Grbic (29. Minute) und Mirnes Tursunovic (31. Minute) holt man sich die Führung zurück, nun steht es 3:1 und mit diesem Zwischenstand geht es auch in die Kabinen.

Mulalic-Elf spielt Sieg nach Hause

Nach dem Seitenwechsel lässt Adrenalin 07 nichts unversucht, um wieder zurück ins Spiel zu finden, man kann auch die eine oder andere Chance herausspielen, ein Treffer will den Hausherren aber einfach nicht gelingen. Blau Weiß Wien macht seine Sache in der Defensive sehr clever und verteidigt den Zweitorevorsprung bis zum Schluss. Allerdings müssen auf beiden Seiten noch je ein Spieler raus, bei Blau Weiß Wien sieht Marko Rasic in Minute 85 Gelb-Rot, in der Nachspielzeit muss auch Adrenalin-Kicker Stefan Gusak die rote Karte.

Nermin Tahirovic (Sektionsleiter Blau Weiß Wien): "Es war für mich ein sehr deutlicher Sieg, wir waren spielerisch die bessere Mannschaft, beim Gegentor hat Adrenalin einfach einen Fehler von uns genützt. Man muss sagen, dass der Gegner sehr hart gespielt hat, wir haben drei Verletzte nach diesem Spiel. Außerdem war der Schiedsrichter dadurch nicht immer Herr der Lage, obwohl er normalerweise ein Top-Schiri ist. Aber er hat zum Beispiel einem Spieler von uns Gelb-Rot gegeben, obwohl er noch gar keine gelbe Karte zuvor gesehen hat. Der Gegner war teilweise sehr unfair, hatte eigentlich fast keine Torchancen."