betboo - tipobet365 - yerli film izle

Borac Vienna lässt dem International Rebel AC keine Chance

In der 2. Klasse B standen sich am Sonntagnachmittag Borac Vienna und der International Rebel AC gegenüber. Die Hausherren machten von Beginn an viel Druck, zur Pause führte man dann aber doch nur mit 1:0. Erst in den zweiten 45 Minuten konnten mehrere Chancen genützt werden und so gewann Borac Vienna mit 4:0. Die Rebellen zeigten sich zwar bemüht, waren aber spielerisch und technisch unterlegen.

Borac dominiert die Partie

Von der ersten Minute an ist klar, wer in diesem Spiel das Heft in die Hand nimmt, denn Borac Vienna ist das tonangebende Team und spielt sich auch gute Chancen heraus. Die Führung gelingt dann bereits in der elften Minute, nachdem der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt gezeigt hat, lässt sich Ivica Brankovic diese Möglichkeit nicht entgehen und schießt trocken zum 1:0 ein. Die Rebellen lasssen zwar nicht locker, Borac wirf sich aber voll in die Zweikämpfe und behält die Oberhand, ein weiterer Treffer gelingt den Gastgebern dann aber nicht.

Hausherren treffen in Hälfte zwei

In den zweiten 45 Minuten zeigt die die spielerische Überlegenheit von Borac, man ist das bessere Team und beherrscht die Partie in jeder Minute. Es gelingen dann auch mehr Tore als vor der Pause, den Anfang für Borac macht Mushtak Ashouri in der 50. Minute, er stellt auf 2:0. Doch damit nicht genug, Vladica Djordjevic (70. Minute) kann sich ebenso wie Dragomir Lazicic (78. Minute) noch in die Torschützenliste eintragen. Am Ende gewinnt Borac Vienna mit 4:0 und kann die Negativserie beenden.

Goran Subic (Sektionsleiter Borac Vienna): "Wir waren von Anfang an das bessere Team, haen technisch und spielerisch gezeigt, was wir können. Wir sind mit diesem Sieg auch aus der Krise herausgekommen, die wir hatten. Wir haben so lange gekämpft, bis der Gegner keine Kraft mehr hatte, uns etwas entgegen zu setzen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten