Vereinsbetreuer werden

3:0 gegen Ankerbrot - 8 starke Minuten bringen Inzersdorf 3 Punkte zum Auftakt!

"Wir haben auch schon vor knapp zwei Wochen gegen Union 12 im Cup gewonnen und da gesehen, dass wir auch mit höherklassigen Mannschaften super mitspielen können. Das haben wir auch heute bewiesen." Thomas Haidner, Trainer der FC Inzersdorf, war mit der Leistung seiner Mannschaft nach dem Auftakt-3:0 gegen KSV Ankerbrot Monte Laa mehr als zufrieden. Nachdem es zur Pause 0:0 stand, entschieden bärenstarke 8 Minuten nach dem Seitenwechsel das Spiel zugunsten der Hausherren, die einen erfolgreichen Einstand in der Oberliga A feiern konnten.

Spiel in beide Richtungen

Von Seiten der Hausherren wusste man um die Stärke der Gäste, die letztes Jahr in ihrer Liga den 2. Platz belegen konnten. "Wir haben sie ein wenig beobachtet und haben gesehen, dass sie sehr stark agieren können", so Haidner. Im ersten Durchgang ging das Spiel in beide Richtungen. Dass es mit einem torlosen Remis in die Pause ging, verdankten speziell die Gäste dem Faktor Glück: gleich zweimal landetet die Kugel nach einem Abschlussversuch des FC am Gehäuse von Ankerbrot-Goalie Onur Öztürk. Kurz vor dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste das Kommando, konnten aber ebenfalls kein Kapital daraus schlagen.

8 Minuten entscheiden Match 

Nach dem Seitenwechsel sollte es dann jedoch innerhalb kürzester Zeit gleich dreimal im Kasten der Gäste einschlagen. Zunächst gab es nach einer schön vorgetragenen Aktion ein Foul im Strafraum, weswegen der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Alexander Eckhardt versenkte locker zur Führung für die Hausherren (54.). Wenig später spielte man einen Angriff super über die Seite zu Ende, erneut traf Eckhardt (60.). Und nur 120 Sekunden später dann auch schon der 3:0-Endstand, als Emre Cakmak per Weitschuss den dritten Treffer nachlegte (62.). Ankerbrot versuchte es in weiterer Folge noch mit hohen Bällen, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen und musste sich schließlich geschlagen geben.

Thomas Haidner (Trainer FC Inzersdorf) nach dem Auftakterfolg:

"In Summe und aufgrund unserer Tormöglichkeiten geht dieser Sieg mehr als in Ordnung. Zwar hätten wir in Halbzeit eins auch in Rückstand geraten können, doch auch da wären zwei Tore von uns schon möglich gewesen. Ein großes Dankeschön gilt auch der sportlichen Leitung des Vereins, die einen Kader zusammengestellt hat, der nicht nur breiter, sondern qualitativ auch besser aufgestellt ist. Wir können jederzeit von der Bank gleichwertige Alternativen bringen, das hilft schon sehr."

 

Torfolge: 1:0 Alexander Eckhardt (ST), 2:0 Alexander Eckhardt (60.), 3:0 Emre Cakmak (62.)

 

Die Besten:

FC Inzersdorf: Alexander Eckhardt (ST), Emre Cakmak (VT)

KSV Ankerbrot: keiner

 

MW

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!