betboo - tipobet365 - yerli film izle

Oberliga B: Rennen um Meistertitel spitzt sich zu

Noch sieben Runden sind zu spielen in der Oberliga B und das Rennen um die Meisterschaft spitzt sich zu. Der SC Columbia Floridsdorf liegt mit drei Punkten Vorsprung auf den FC Royal Persia an der Spitze. SC Maccabi Wien folgt an dritter Stelle schon mit 10 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Vor dem letzten Saisonviertel deutet alles auf einen spannenden Zweikampf zwischen Royal Persia und Columbia Floridsdorf hin.

 

Royal Persia als großer Herausforderer

Nachdem Royal Persia die letzte Saison im Juni 2018 auf dem achten Tabellenplatz abschloss, setzt das Team aus Döbling zu einer tollen Saison an: Der Platz unter den Top Fünf, den der Trainer nach einer passablen Herbstsaison als Ziel ausgegeben hatte, scheint gesichert. Ganze 12 Punkte hat Persia bereits auf den Tabellensechsten SV Aspern Vorsprung. Dennoch stapelt Coach Ramasani weiter tief und blieb nach dem letzten Spieltag, an dem ein souveräner 5:0-Auswärtssieg gefeiert wurde, bescheiden. Er hielt am ursprünglichen Saisonziel fest, zeigte sich aber hochzufrieden.

Columbia Floridsdorf ist Favorit auf Meistertitel

Gegner im Zweikampf um den Meistertitel und Favorit ist Columbia Floridsdorf. Die Mannschaft aus Transdanubien war bereits die letzten beiden Saisonen knapp am Titel vorbeigeschrammt. Doch in diesem Jahr soll es klappen: „Das ist unser dritter Anlauf und ich bin guter Dinge. Heuer wollen wir es schaffen“, sagt Trainer Flicker. Der Herbst war überzeugend und wurde mit einem komfortablen Punktepolster auf die Verfolger abgeschlossen. Allerdings verlief das bisherige Frühjahr noch nicht ganz wie erwartet. Vor allem die Niederlage Anfang März gegen Royal Persia war schmerzhaft. Seither gab es drei Unentschieden und zwei Siege. So schmolz der Vorsprung auf drei Punkte. Doch Floridsdorf bleibt der Favorit: Die Kadersituation ist gut, fast alle Spieler sind fit und auch der Stammtorhüter kehrt schon bald zurück.

Rennen bis zum Schluss?

Für den Trainer wartet bereits am Samstag ein richtungsweisendes und schwieriges Spiel. Am Samstag kommt SV Essling nach Floridsdorf, eine Mannschaft, die vorne mitmischt und die letzten drei Spiele gewinnen konnte. Danach sollten die Spiele leichter werden, auch wenn für Trainer Flicker klar ist: „Columbia ist das Salzburg der Oberliga B, jeder will uns schlagen. Leichte Gegner gibt es für uns keine.“ Die Auslosung spricht für Columbia, sie haben es selbst in der Hand den Aufstieg zu fixieren. Solange Royal Persia jedoch nicht schwächelt, müssen die Floridsdorfer die Nerven bewahren.

 

Thomas Oysmüller

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten