betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga

3:1 - wichtiger Auswärtssieg für Wienerberg bei Gerasdorf!

In der 20. Runde der Wiener Stadtliga kam es zum Aufeinandertreffen der Teams von SV Gerasdorf Stammersdorf und SV Wienerberg 1921. Vor mehr als 100 Zusehern entstand eine abwechslungsreiche Begegnung die jedoch vor allem in den ersten 45 Minuten ohne große Torchancen auskommen musste und in denen die Hausherren das einzige Tor erzielten. Dass die Gäste mit Trainer Claus Schönberger am Ende doch noch über ein 3:1 und wichtige 3 Punkte im Kampf um Platz 3 jubeln durften, lag an einem überzeugenden zweiten Durchgang.

Ausgeglichene erste Halbzeit bringt Führung für Hausherren!

Vor allem in der ersten Halbzeit war es jedoch eine sehr ausgeglichene Begegnung des Tabellenzwölften gegen den Tabellenvierten. Beide Teams neutralisierten sich und das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt. Torchancen waren vorallem in der Anfangsphase eher Mangelware. Nach knapp 20 Minuten hatten die Hausherren die erste halbwegs annehmbare Möglichkeit, eine Kopfballverlängerung nach einem Freistoß von der rechten Seite segelte jedoch am Tor von Gästegoalie Nino Moser vorbei. Die SV Wienerberg hatte ihrerseits selber nur gelegentliche Konterchancen, die sie jedoch nicht effektiv genug zu Ende spielte. So stand es nach ca. 30 Minuten nach wie vor 0:0, als Gerasdorf einen Freistoß auf der rechten Seite, knapp außerhalb des Strfraums zugesprochen bekam. Dominic Gänsdorfer ließ dabei mit seinem überraschenden Freistoß ins kurze Eck die Gästemannschaft verdutzt zurück und durfte über sein 3. Saisontor jubeln (31.). Dies war zugleich der Pausenstand.

Comeback der Gäste nach der Pause!

In der Pause nahm Wienerberg-Trainer Schönberger zwei Wechsel vor um dem Spiel seiner Mannschaft neue Impulse geben zu können. Halbzeit zwei verlief dann in den ersten 10 Minuten ähnlich wie der erste Durchgang. Das Spiel fand haupsächlich zwischen den Strafräumen statt und immer wieder unterbanden kleine Fouls den Spielfluss. Mit Verlauf der zweiten 45 Minuten wurden die Gäste jedoch immer stärker. In Minute 70 war es dann soweit und der Ausgleich war hergestellt. Nach einer Co-Produktion zwischen Thomas Helly und Alexander Al Sarrag stellte der in Minute 58 eingewechselte Stürmer, Sükrü Yavuz, auf 1:1. Ein mehr als verdienter Ausgleich.

Wienerberg dreht in der Schlussphase die Partie!

Nun lag das Momentum ganz klar bei den Gästen. Sie wurden von Minute zu Minute stärker und mussten auch gar nicht lange auf den Führungstreffer warten. Nach einem schnellen Angriff über die linke Seite und einem guten Querpass stellte Mustafa Güllü auf 2:1 für die Gastmannschaft (78.). Ab diesem Zeitpunkt war Gerasdorf vor allem mental geschlagen. Wienerberg legte in der 86. Minute mit dem 3:1, als der an diesem Tag überragende Thomas Helly für Rene Mjka auflegte, noch einen Treffer nach. Danach war Schluss und Wienerberg konnte sich über einen wichtigen Sieg im Kampf um eine Top 3-Platzierung in der Liga freuen.

Claus Schönberger (Trainer SV Wienerberg 1921) nach dem Schlusspfiff:

"Ich bin sehr zufrieden wie sich meine Mannschaft heute präsentiert hat. Halbzeit eins war noch etwas schwierig, weil auch Gerasdorf sehr gut dagegengehalten hat. Bis zum 1:1 ist uns jedoch nicht allzuviel gelungen. Wir haben versucht zu Pressen und sie (Anm.: Gerasdorf) unter Druck zu setzen, doch über weite Strecken ist uns das nicht so gut gelungen wie ich mir das vorgestellt habe. Aufgrund der zweiten Halbzeit, als wir spätestens nach dem Ausgleich die klar bessere Mannschaft waren, geht der Sieg meiner Meinung nach jedoch mehr als in Ordnung."

 

Die Besten: Dominic Gänsdorfer (MIT) - Gerasdorf Stammersdorf

Thomas Helly (ST), Sükrü Yavuz (ST) - SV Wienerberg 1921

 

Marco Wiedermann

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten