betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga

3:1 gegen FV Wien Floridsdorf! Donaufeld mit wichtigem Heimerfolg!

Zum Abschluss der 23. Runde der Wiener Stadtliga traf am Sonntagvormittag Fach-Donaufeld mit Trainer Gustav Thaler auf den Tabellenvorletzten der Liga, FV Wien Floridsdorf. Donaufeld, dass erst eine Niederlage im Frühjahr erlitten hat, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ließ den Gästen aus dem 21. Wiener Gemeindebezirk keine Chance. Das Ergebnis spiegelte die Überlegenheit der Hausherren nicht wieder, es hätte ein höherer Sieg herausgeschossen werden können.

Apaydin setzt Torserie fort!

Von Beginn an machte die Heimmannschaft vor eigenem Publikum klar, wieviel Selbstvertrauen über die letzten Spiele angesammelt wurde. Drückend überlegen spielte man die Gäste an die Wand. Noch stand die Abwehr der Mannschaft von Esad Palos jedoch einigermaßen sicher und konnte so die frühe Führung verhindern. Ganz abwenden konnte sie sie jedoch nicht. Nach 23 Minuten erzielte der junge Sinan Apaydin das wichtige und erlösende 1:0, sein 7. Saisontreffer der fünfte im Frühjahr. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause, eine mehr als verdiente Führung.

Vorentscheidung kurz nach der Pause!

Halbzeit zwei war 5 Minuten gespielt, als Apaydin seinen 2. Treffer der Partie folgen ließ. Nach einer guten Kombination ließ er Salih Cakaloglu keine Chance und schnürte den Doppelpack. Es war aufgrund der klaren Spielverhältnisse eine mehr als kleine Vorentscheidung. In der Folge ließen die Jungs von Donaufeld-Trainer Thaler die Zügel etwas schleifen. Bis etwas 5 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit Floridsdorf durch Oktay Semiz plötzlich zum Ausgleich kam (84.). Danach merkte man etwas die Unsicherheit der Hausherren, die Gäste witterten die Chance auf einen unerwarteten Punktgewinn. In der 90. Minute fuhr Donaufeld dann einen von mehreren Kontern und schloss diesen in Person von Bilel Jerrahi ab und ließ so das Publikum erleichtert aufatmen. Donaufeld bleibt somit ich Frühjahr sehr stark und hat mittlerweile mehr Punkte (19) gesammelt als im gesamten Herbst (17). Floridsdorf (18 Punkte) hingegen läuft Gefahr von ASV 13 (16 Punkte - ein Spiel weniger ausgetragen) auf den letzten Platz verdrängt zu werden.

Die Besten: Sinan Apaydin (Sturm), Burak Tabaktas (Mittelfeld) - Fach-Donaufeld

Oktay Semiz (Sturm) - FV Wien Floridsdorf

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten