betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:1 - Schwechat und Stadlau teilen sich die Punkte

In der 10. Runde der Wiener Stadtliga kam es zu den Duell der beiden Absteiger der Vorsaison, dem SV Schwechat und dem FC Stadlau. Die Heimmannschaft aus Schwechat möchte den Schwung der letzten Woche mitnehmen und den zweiten Sieg in Folge einfahren und in der Tabelle weiter nach oben klettern. Die Gäste aus Stadlau stehen nach einem schwachen Saisonstart in der unteren Tabellenhälfte, gingen nach einem Sieg in der Vorwoche aber mit breiter Brust in das Duell. In einer spannenden Begegnung trennen sich beide Mannschaften schlussendlich mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

 

Nullnummer zur Pause 

An einem kalten Freitagabend sehen die rund 80 Zuschauer von Beginn an zwei sehr abwartende Teams. Das Spielgeschehen findet zunächst nur im Mittelfeld statt da beide Abwehrreihen sehr wenig zulassen. Es entwickelt sich eine interessante Begegnung in der beide Teams gut mitspielen und versuchen offensiv gefährlich zu werden, jedoch neutralisieren sie sich über die gesamte erste Hälfte. Beide Mannschaften kamen im Laufe der Halbzeit jedoch auch zu guten Torchancen und probierten es auch häufig mit Distanzschüssen, doch die Torhüter behalten zumindest bis zur Pause ihre weiße Westen.

Packende Schlussphase

Die zweite Spielhälfte beginnt so wie die erste aufgehört hat, sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchen das Spiel an sich zu reißen und wollen das Kommando übernehmen, allerdings will keines der beiden Teams zu viel riskieren um in der Defensive zu offen zu sein. Es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch mit vielen hart geführten Zweikämpfen und vielen kleinen Fouls. In einem guten Spiel bleibt bis zur Schlussphase alles offen einzig und allein die Tore fehlen. Doch auch das sollte sich ändern, denn in der 83. Minute der viel umjubelte Führungstreffer für die Gäste. Der Torjäger vom Dienst, Lukas Heiniker, verwandelt einen Foulelfmeter gezielt in die Ecke und sorgt für den Anfang einer atemberaubenden Schlussphase. Die Heimmannschaft ließ sich durch den Treffer jedoch nicht unterkriegen und drängte nun auf den Ausgleich. Kurz vor Schluss dann der erlösende Treffer. Schwechat gleicht in aller letzter Minute durch Manuel Freundorfer aus und sichert sich somit einen Punkt (92.).

Senad Mujakic (Trainer SV Schwechat):

,, Es war ein ausgeglichenes Match in dem viel über die Zweikämpfe ging. Die Einstellung meiner Mannschaft besonders nach dem späten Gegentreffer ist jedoch äußert positiv gewesen.“

Die Besten:

Manuel Freundorfer (MIT) - SV Schwechat

Benjamin Neckam (TW) - FC Stadlau

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten