Vereinsbetreuer werden

Donaufeld gewinnt auch das letzte Spiel in der Wiener Stadtliga souverän

Auch zu Fronleichnam rollte das runde Leder in der Wiener Stadtliga. In der letzten Runde der Saison 2021/2022 kam es zu Duell zwischen dem Favoritner Athletikclub und dem SR WGFM Donaufeld. Nachdem der FavAC die letzten zwei Spiele verloren hatte, wollte man zum Abschluss der Saison eine Überraschung schaffen. Für den Meister der Wiener Stadtliga war es das letzte Spiel einer sehr erfolgreichen Saison. Mit einem 4:0-Auswärtserfolg konnte Donaufeld auch das letzte Spiel für sich entscheiden.

Tor bereits nach einer Minute

Bereits in der ersten Spielminute durften die Gäste zum ersten Mal in diesem Spiel ein Tor bejubeln. Felix Orgolitsch konnte mit einer Maßflanke seinen Mitspieler Milan Milovanovic bedienen, der Stürmer köpfelte den Ball wuchtig zur frühen Führung für seine Mannschaft ins Tor. Der FavAC versuchte trotz des frühen Rückstands weiter mit dem Tabellenleader mitzuhalten. Man sah natürlich wer der Chef am Platz war, trotzdem war das Spiel in der ersten Spielhälfte weitestgehend ausgeglichen. Weitere Treffer fielen in der ersten Hälfte keine mehr und so gingen es mit einem 1:0 für die Gäste in die Pause.

Donaufeld schaltete zwei Gänge rauf

Nach der Unterbrechung kam die Mannschaft von Trainer Josef Michorl voller Elan aus der Kabine. Bereits zehn Minuten nach wieder Anpfiff, in der 55. Minute konnte Donaufeld die Vorentscheidung erwirken. Nach einem Freistoß von Antonio Babic fälschte Albert Kaciku den Ball so ungünstig ab, dass er im eigenen Tor landete. In der 58. Spielminute kam es noch dicker für den FavAC. Nach einem Schuss von Felix Orgolitsch im Sechzehner konnte der generische Tormann den Ball nur nach vorne abwehren, Manuel Wolf überiss diese Situation am schnellsten und konnte ein Abstaubertor zum 3:0 erzielen. Zu diesem Zeitpunkt sah man der Heimmannschaft an, dass das hohe Laufpensum nicht spurlos an der Mannschaft vorbeiging. Je länger das Spiel in der zweiten Hälfte dauerte, umso schwerer wurden die Beine bei den Gastgebern. Dem 4:0-Endstand in der 68. Spielminute erzielte abermals Manuel Wolf. Nach guter Kombination über mehrere Stationen schloss der Stürmer sehenswert ab. Im weiteren Spielverlauf hätte Donaufeld noch den ein oder anderen Treffer erzielen können, wenn nicht sogar müssen, doch es blieb bis zum Schlusspfiff beim komfortablen 4:0 für die Gäste.

„Sehr zufrieden mit der Saison“

Nach dem Spiel sagte der sportliche Leiter der Siegermannschaft, Werner Gössinger im Gespräch: „Ich bin mit dieser Partie wie auch der ganzen Saison sehr zufrieden, ich muss der Mannschaft ein großes Lob aussprechen, die Jungs geben bei jedem Training und Spiel 100%“.

 

Beste Spieler:

Favoritner Athletikclub: keine

SR WGFM Donaufeld: Manuel Wolf (Stürmer), Felix Orgolitsch (Stürmer)

Lukas Wiedermann