Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Es ist soweit - SC Eisenstadt ist bereit fürs Comeback!

Es war Samstag, der 16.6.2018. Exakt 3702 Tage nach dem letzten offiziellen Spiel des SC Eisenstadt, betrat ein Team des SCE wieder den grünen Rasen. Beim Blitzturnier des UFC Oggau, das anlässlich des 70. Vereins-Jubiläums abgehalten wurde, absolvierte die neu formierte Mannschaft unter der Leitung von Chefcoach Mario Pürrer und seinem Co-Trainer Jörg Pasterniak zwei Spiele über 45 Minuten. Nach gut 2 jähriger Planung ist es nun also wieder soweit, Burgenlands Landeshauptstadt hat wieder einen Club mit ambitionierten Zielen!

 

„Ich denke man hat heute gesehen, wie uns dieser heutige Tag alle Beteiligten bewegt hat. Wir haben auf diesen ersten Meilenstein auf unserem Weg seit einem Jahr hingearbeitet. Umso schöner war es, diesen Moment nun miterleben zu dürfen“, fasste Obmann Christopher Görz den ersten Auftritt des SCE nach zehn langen Jahren der Absenz zusammen. „Ein großes Dankeschön auch an den Obmann des UFC Oggau, Walter Schneeberger, der uns die Möglichkeit gab, hier dabei zu sein“, so Görz weiter.

Dass das sportliche Abschneiden nach den wenigen Trainingseinheiten beim ersten Auftritt eher sekundär zu betrachten ist, war freilich einleuchtend. Trainer Mario Pürrer zeigte sich überrascht und zufrieden, dass einige Mechanismen dennoch bereits zu greifen begannen: „Ein Kompliment an mein Team, dass wir uns schon zu einem so frühen Zeitpunkt selbst unter Druck zutrauen spielerische Lösungen zu finden, spricht für den ausgeprägten Charakter dieser Mannschaft.“

Im ersten Spiel musste sich der SCE der U23 aus St. Margarethen knapp mit 0:1 geschlagen geben. Nachdem Markus Strohmayer, René Mersol und Nico Stiglitz in aussichtsreicher Position die Führung am Fuß hatten, schlug der Gegner 10 Minuten vor Ende zu und brachte das Ergebnis schlussendlich über die Zeit. In der zweiten Partie traf man auf den Gastgeber aus Oggau. Auch hier hielt man anfangs gut mit, vor allem durch Nico Rohorzka und Kory Erreyes kam man zu guten Einschussmöglichkeiten. Am Ende machte sich bei den Hauptstädtern aber der Kräfteverschleiß bemerkbar und so unterlag man den Oggauern mit 0:3. Trainer Pürrer: „Nichtsdestotrotz können wir ein positives Fazit ziehen. Wir haben den ersten von vielen Schritten jetzt getan. Es wartet noch viel Arbeit auf uns, aber das wussten wir ohnehin vorher auch schon. Nun gilt unsere voll Konzentration der Vorbereitung, wo wir dann auch all jene Spieler an Bord haben werden, die uns heute nicht zur Verfügung standen.“

So erreichte der SCE den dritten Platz, der als Rückkehr des burgenländischen Traditionsvereins in die Geschichtsbücher des österreichischen Fußballs Eingang finden wird.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Burgenland

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung