Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Oberpullendorf bleibt eine Heimmacht - 2:0 über Lackenbach!

Nach der Auswärtsniederlage in Forchtenstein stand der SC Oberpullendorf beim Heimbezirksderby gegen Lackenbach schon ein wenig unter Druck. Lackenbach war auswärts bisher eine solche Macht wie die Oberpullendorfer auf heimischer Anlage. Lackenbachs Trainer rotierte wieder einmal... Diesmal bekamen etwa Rois und Radich eine Pause. Nach Ausschluss von Luki Denk wurde die Heimelf dominanter und durfte kurz vor Spielende noch über zwei Treffer und den nächsten Heimsieg jubeln. http://www.ligaportal.at/trainingslager/

 

Lackenbach kam zu Beginn besser ins Spiel, machte bei sehr britischen Bedingungen anfangs Druck und wurde speziell nach mehreren Cornern hintereinander auch faktisch gefährlich. Doch Oberpullendorf konnte diese erste Lackenbacher Sturm und Drang-Phase unbeschadet überstehen. So waren Denk und Fennes knapp an Torerfolgen dran, pfiff der sehr gute Schiedsrichter Stefan Mollnar zweimal Lackenbach aufgrund von Abseits korrekter Weise zurück. Oberpullendorf war bemüht besser ins Spiel zu finden. So richtig gelingen wollte dies in der ersten Hälfte aber noch nicht. Nach einem Schattovits-Pass über die "Dreierkette", wehrte Denk den Ball in Tormannmanier ab, sah zurecht Gelb. Szilard Köfaragao haute den Freistoß an die Querlatte. Danach hatte Lukas Schattovits selbst einen Sitzer, scheiterte aber an Paul Sodoma.

Denks Ausschluss war mitentscheidend

Nach der Pause zeigte sich der SCO stark verbessert, hatte Maxi Estl mit der ersten Aktion einen "Hunderter". Die Heimischen blieben gut dran, doch Lackenbach speziell über den schnellen Fennes stets gefährlich. Als Denk zu einem taktischen Foul greifen musste, dafür mit Gelb-Rot bestraft wurde und die "Dreierkette" personell umkonstruiert werden musste, Oberpullendorf Emmer und Harambasic brachte, nahm der Druck immer mehr zu. Die besten Chancen hatten zunächst David Lämmermeyer, Donat Laczkovich (schob aus fünf Metern den Ball am kurzen Eck vorbei) und Armin Pravics per Kopf. Doch dann die Erlösung! Nach einem starken Diagonalball war Lämmermeyer wieder einmal zur Stelle. Harambasic machte mit einem wunderbaren Tor dann noch den Deckel drauf. 2:0, Ende!

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter