Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Oberwart verliert unglücklich das Derby gegen Neuberg

Im Derby der Burgenlandliga gegen den SV Neuberg ging der lange Jahre den Fußball im Südburgenland dominierende SV Oberwart als Außenseiter ins Rennen. Beim Regionalliga-Absteiger läuft es in dieser Saison nicht, die hohe Niederlage in der letzten Runde gegen die Mattersburg Amateure tat ein übriges und brachte mit Robert Horvath einen neuen Trainer. Spannend war, ob es ihm gelingen würde, die Mannschaft gegen die in dieser Saison gut aufspielenden Neuberger zu motivieren. (Jetzt Trainingslager buchen!)

Individuelle Fehler bringen Oberwart in Rückstand

Der SV Oberwart begann sehr motiviert und versuchte den Gegner unter Druck zu setzen. Doch schon in der 9. Minute wurde dieser Plan durch einen Fehler der Abwehr zunichte gemacht. Neuberg spielte einen Konter über links, die Abwehr "vergaß" zu attackieren, die Flanke kam zu Sanel Soljankic und der hatte keine Mühe zur 1:0-Führung einzuschießen. Pech für Oberwart auch in der 12. Minute, denn Peter Lehner verletzte sich und mußte durch Maximilian Neubauer ersetzt werden. Oberwart war auch danach die spielerisch klar bessere Mannschaft, spielte schöne Kombinationen, ins Tor wollte der Ball aber nicht. Besser machten es die Neuberger in der 44. Minute: Nach einem Ballverlust der Oberwarter spielten sie einen schnellen Konter über links, der Paß kam in die Mitte zu Sanel Soljankic und der stellte mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 für Neuberg. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bekam Oberwart einen Freistoß zugesprochen, Imre-Laszlo Domokos schoß direkt, traf den Ball perfekt und es stand nach diesem "Kracher" nur noch 1:2. Danach war Pause.

Um zu gewinnen, muss man Tore schießen!

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine das Spiel klar beherrschende Oberwarter Mannschaft, die einige gute Chancen herausspielte, es aber verabsäumte, die "Hundertprozentigen" auch zu verwerten. Neuberg war in der zweiten Hälfte nur noch darauf bedacht, Tore zu verhindern, kam dadurch auch nur zu wenigen Tormöglichkeiten, da jedoch die Heimmannschaft nicht in der Lage war, Tormann Balint Sasdi zu bezwingen, mußte man wieder einmal eine – wenn auch unglückliche – Niederlage einstecken, wie auch Sektionsleiter Heinz Frank nach dem Spiel resümierte: "Auf Grund unserer spielerischen Leistung wäre zumindest ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen. Wir haben heute endlich einmal Fußball gespielt, das Spiel beherrscht und waren die klar bessere Mannschaft. Durch dumme Fehler sind wir aber wieder in Rückstand geraten und da wir zur Zeit nicht in der Lage sind, die nötigen Tore zu schießen, haben wir wieder verloren. Ich bin aber sicher, dass sich unsere Mannschaft wieder erfangen wird. Wenn es uns gelingt, nicht nur gut zu spielen, sondern auch wieder Tore zu schießen, dann werden wir auch wieder Spiele gewinnen."

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter