Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ernstbrunn zeigt sich bei bemühten Gaubitschern souverän – 0:4-Auswärtssieg

Am Samstag Abend stieg ein weiteres Spiel der neunten Runde in der 1. Klasse Nordwest, der UFC Gaubitsch empfing den SK Ernstbrunn. Der Aufsteiger, der bisher eine gute Saison hingelegt hat, spielte mit Ernstbrunn gut mit, aber nach etwa einer halben Stunde konnten die Gäste nach einer Standardsituation in Führung gehen. Zur Pause stand es somit 0:1, aber auch nach der Pause steckten die Gaubitscher nicht auf und versuchten, zum Ausgleich zu kommen. Ernstbrunn verteidigte aber geschickt und konnte nach einer Stunde Spielzeit auf 0:2 erhöhen. Gaubitsch machte nun auf und überließ den Gästen viele Räume, was sich auch spät in der Partie noch für Ernstbrunn rentierte, denn in der 88. und in der 89. Minute schlug die Gastmannschaft noch zweimal zu und so siegte der SK Ernstbrunn bei Gaubitsch relativ deutlich mit 0:4. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Aufsteiger zeigt sich bemüht, aber Ernstbrunn geht in Führung

 

Das Spiel begann am Gaubitscher Sportplatz vor etwa 100 Zuschauern, und diese sahen eine engagierte Heimmannschaft, die den Ernstbrunnern Paroli boten und so standen sich in der ersten Halbzeit zwei beinahe ebenbürtige Gegner gegenüber, wie uns auch der Ernstbrunner Sektionsleiter, Herr Jörg Misch, berichtet: „Prinzipiell gestaltete sich die Partie in den ersten 45 Minuten recht ausgeglichen. Gaubitsch kam auch zu Möglichkeiten, beispielsweise über Standards, aber unser Tormann hielt heute wieder sehr gut.“ Nach 35 Minuten konnten die Gäste aus Ernstbrunn dann in Führung gehen, denn ein Freistoß wurde per Kopf zu David Göttinger verlängert, der den Ball im Tor der Gaubitscher unterbrachte. Bis zum Pausenpfiff blieb es bei der knappen 0:1-Führung vom SK Ernstbrunn.

 

Gaubitsch macht auf und bietet Ernstbrunn zu viele Räume

 

Im zweiten Durchgang machten die Hausherren etwas auf, um zum Ausgleich zu kommen, das brachte aber Räume für die Ernstbrunner. „Wir fanden in der zweiten Hälfte dann mehr Räume vor, Gaubitsch wollte den Ausgleich“, erzählt uns Sektionsleiter Misch. „Aber wir standen hinten gut und verteidigten geschickt.“ Nach einer Stunde fiel dann in Gaubitsch die Vorentscheidung: Abermals ging die Szene von einem Freistoß aus, der Ball kam zu Ondrej Prichystal, der das 0:2 besorgte. „Nach dem zweiten Tor riskierten die Gaubitscher noch mehr, sie wollten zum Anschluss kommen“, so Misch. „Das ist uns natürlich entgegen gekommen.“ Der UFC Gaubitsch wurde für seine Bemühungen aber nicht belohnt, im Gegenteil, zu Ende der Partie schlugen die Gäste noch zweimal zu. In der 88. Spielminute traf Marcin Szmidt zum 0:3 und nur eine Minuate danach stellte Dominik Breitseher den Endstand von 0:4 her. „Wir hatten zwar sehr viele Chancen, aber vielleicht ist das 0:4 etwas zu hoch ausgefallen, so groß ist der Unterschied zwischen Gaubitsch und Ernstbrunn an diesem Abend nicht gewesen“, sagt uns Jörg Misch nach dem Spiel. „Uns ist halt der Spielverlauf sehr entgegen gekommen und wir kreierten viele Tormöglichkeiten, das war heute das Entscheidende.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter