Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Früher Ausschluss gegen Hainburg - Schwadorf gewinnt mäßige Partie

ASK Schwadorf
FK Hainburg

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzweite ASK Schwadorf 1936 in der 20. Runde der 1. Klasse Ost auf den Tabellenfünften FK Hainburg. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:1 zugunsten von ASK Schwadorf 1936, die Heimelf könnte mit einem vollen Erfolg, bei gleichzeitiger Niederlage von Leader Haslau, die Tabellenführung übernehmen.


Unberechtigter Ausschluss als Schlüsselszene

80 Fans sehen zunächst eine sehr mäßige Partie, die Hausherren finden zwar in der ersten Minute eine Großchance auf die Führung vor, danach verflacht aber das Match und beide Seiten leisten sich viele Fehlpässe. Die Gäste gehen Mitte der ersten Halbzeit in Führung, Marc Bauer versenkt nach 21 Minuten und einer Ecke den Ball im gegnerischen Tor zum 0:1.

Kurz darauf ereignet sich aber die Schlüsselszene im Spiel: Franz Kainz tankt sich in den Strafraum durch und wird vom Gästegoalie gelegt, der Schiedsrichter zeigt in der 25. Minute nicht nur auf den Punkt, sondern auch die rote Karte: Roman Skrip muss bereits früher unter die Dusche. Bojan Macuzic übernimmt die Verantwortung und versenkt den Elfmeter zum 1:1 in die Maschen.

Schwadorf kommt in Überzahl besser ins Match und legt vor der Pause noch zweimal nach. Nach einer schönen Aktion trifft Julian Aichinger in der 36. Minute zum 2:1. Filip Paunovic erhöht noch vor der Halbzeit, er verwertet in Minute 42 einen Freistoß direkt zum 3:1 Zwischenstand.

Traumtor zum Endstand

Schwadorf will in der zweiten Hälfte das Heft sofort in die Hand nehmen, Hainburg ist aber bei schnellen Gegenstößen gefährlich und schafft den Anschlusstreffer. Marek Ondrik schließt in Minute 51 einen Konter zum 3:2 ab. Die Heimelf übernimmt danach aber das Kommando und sorgt Mitte der zweiten Halbzeit für die Entscheidung. Bojan Macuzic trifft in Minute 66 nach einer schönen Einzelaktion zum 4:2.

Kurz danach bewundern die Zuschauer den schönsten Treffer des Spieles, Julian Aichinger übernimmt einen Pass mit der Ferse, der Ball landet direkt aus 14 Metern zum 5:2 im Netz (69.) - ein Traumtor. Der Doppeltorschütze muss kurz danach aber auch vom Platz, in der 77. Minute sieht Julian Aichinger die gelb-rote Karte. Hainburg kommt danach noch auf, die Heimelf bringt den Vorsprung aber sicher über die Zeit. 

Stimme zum Spiel:

Thomas Khopp (Trainer Schwadorf): "Es war kein gutes Spiel, ich kann mich nicht erinnern, dass wir seitdem ich hier bin so schlecht gespielt haben. Zunächst ist lange bei beiden nichts gegangen, die Schlüsselszene war sicher der Ausschluss, der nach den neuen Regeln keiner ist und damit ungerechtfertigt war. Wir waren danach im Spiel und lagen 3:1 vorne, kassierten aber noch ein Kontertor. Danach entschieden wir das Spiel, am wichtigste sind die drei Punkte."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung