Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. NÖN-Landesliga

Legende verlässt Dauerbrenner Langenrohr

Der SV Langenrohr absolvierte zum Saisonabschluss der 1. Landesliga sein insgesamt 700. Spiel in der höchsten niederösterreichischen Spielklasse. Ein grandioses Jubiläum, das für Andreas Koberger zugleich ein Abschied war. Er verlässt diesen Sommer den Verein, der viele Jahre als Kapitän die Mannschaft aufs Feld geführt hatte.

Aus beruflichen und privaten Gründen wird Koberger im Sommer nach Langenlebarn in die Gebietsliga wechseln. "Wir werden unseren langjährigen Kapitän und SVL-Urgestein in einem unserer Heimspiele im Herbst gebührend für seine langjährige Treue und seinen vorbildlichen Einsatz verabschieden", so die Offiziellen des SVL.

Zurück zum 700er-Jubiläum:

Was damals als Abenteuer begonnen hat: unter dem Motto „Schaun mir mal, wie lang wir in der Landesliga bleiben“ – somit nach 700 Spielen in der LL steht der SVL an 1 . Stelle der ewigen Tabelle!
 
Bevor im Jahr 2010 Erich Lang mit seinem Team die Obmannschaft übernommen hat, stand der Verein personell und vor allem finanziell vor dem Abgrund. Ihm und der seit 2 Jahren handelnde Obfrau Julia Kreitzer ist es zu verdanken, dass es dem Verein noch gibt. Nun steht der Verein auf soliden Beinen und ist regional tabellarisch am höchsten angesiedelt.

In der Landesliga zu bestehen wird aufgrund der starken Konkurrenz (und vor allem finanzkräftigen) immer schwieriger. Sektionsleiter René Schilcher und Trainer August Baumühlner sehen es als deren Aufgabe an, die eigenen Spieler zu fördern und in die Kampfmannschaft einzubauen und des weiteren Spieler mit Qualität aus der näheren Umgebung eine Plattform bieten zu können.

Der SV Langenrohr sieht sich für seine 25. Saison in der Landesliga gerüstet.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus