Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Dem Derby in St. Peter fehlten nur die Tore

Sonntag Vormittag, Martinee in St. Peter. Mehr als 300 Zuschauer kamen zum Derby gegen Ardagger und bekamen ein 0:0 zu sehen. Langeweile kam aber dennoch kaum auf, weil beide Teams mutig nach vorne spielten, im Abschluss aber zu ungenau agierten. Beide Mannschaften beendeten die Landesliga-Partie der sechsten Runde mit zehn Mann.

Bislang waren die Spiele von St. Peter mit vielen Toren gesegnet. Daher wurde diesmal auf die Stabilität in der Abwehr besonderer Wert gelegt. Die Hausherren hatten auch den besseren Start, vergaben aber durch Markus Tanzer nach Stanglpass von Marco Moser die erste Möglichkeit. In der Folge übernahm Ardagger das Kommando, wirkte ein wenig frischer. Thomas Steindl tauchte einmal alleine vor dem Tor auf, scheiterte aber an Torhüter Georg Offenthaler. "Ardagger war vor der Pause die bessere Mannschaft", musste St. Peters Sektionsleiter Andreas Döcker zugeben.

Ein Mann mehr war kein Vorteil

Nach der Pause verdichteten sich die Anzeichen, dass Ardagger das Spiel gewinnen würde. Denn St. Peters Patrick Kogler sah nach einer Dummheit die gelb-rote Karte. "Er hat bei einem Freistoß den Ball weggespitzelt", so Döcker. Doch in Unterzahl zeigten die Heimischen ein anderes Gesicht. "Man hat nicht gemerkt, dass wir einen Spieler weniger waren." Marco Talir und Stefan Stradner vergaben die Möglichkeit zum 1:0. In der Schlussphase mussten beide Teams mit zehn Mann agieren. Weil Franz Kaltenbrunner nach Foulspiel ebenfalls die Ampelkarte sah. "Ein gerechtes Unentschieden. Allerdings hätte Ardagger zur Pause schon 2:0 führen können. So fair muss man sein", so Döcker.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung