Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neumarkt bringt knappen Vorsprung gegen anrennende Kirnberger über die Zeit

In einem spannenden 2. Klasse Alpenvorland-Match setzte sich SV Neumarkt vor 90 Zuschauern gegen USV Kirnberg 2:1 (1:0) durch. Rainer Hudler brachte die Heimelf nach wenigen Minuten bereits 1:0 in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel glich Balazs Schrancz aus, praktisch im Gegenzug stellte Rainer Hudler mit seinem zweiten Treffer den alten Vorsprung wieder her. Kirnberg drückte in der Folge auf den Ausgleich und hatte Großchancen auf das 2:2, Neumarkt rettete den Vorsprung aber über die Zeit und kletterte in der Tabelle auf den zweiten Platz vor. Jetzt Trainingslager buchen!

Neumarkt mit Blitzstart

Die Hausherren verzeichneten einen Blitzstart und durften bereits nach wenigen Minuten das erste Mal jubeln, nach einem schönen Angriff über die Seite übernahm Rainer Hudler die Hereingabe, spielte noch den gegnerischen Schlussmann aus und netzte ohne Probleme zum 1:0 ein. Die Gäste reklamierten eine Abseitsstellung, der Treffer wurde aber gewertet. Bis zur 10. Minute spielte Neumarkt daraufhin gut, danach riss bei der Heimelf der Faden.

Kirnberg bekam die Begegnung unter Kontrolle und hatte mehr vom Spiel, kam aber zunächst zu keinen Chancen. Die Gäste hatten kurz vor dem Ende der ersten Hälfte dann doch die beste Möglichkeit, Peter Abel hatte schon den Tormann ausgespielt und schloss aus spitzem Winkel ab, der Schlussmann kam aber noch einmal zurück und konnte den Ball zur Ecke parieren. Es blieb zur Pause beim 1:0.

Gäste vergeben mehrmals aus wenigen Metern

Nach der Pause wurde es turbulent, zunächst war Kirnberg an der Reihe. Der wieder stark aufspielende Balazs Schrancz zog außerhalb des 16ers ab und traf flach ins kurze Eck zum 1:1. Die Gäste konnten sich aber nicht lange über den Ausgleich freuen, praktisch im nächsten Angriff gingen die Hausherren zum zweiten Mal in Führung. Rainer Hudler kam erneut in der Gefahrenzone zum Ball und traf durch die Beine des gegnerischen Schlussmannes zum 2:1 in die Maschen.

Neumarkt stand nach dem erneuten Führungstreffer tief und lauerte auf Konter, Kirnberg übernahm das Kommando und drängte auf den Ausgleich. Die Gäste wurden immer wieder nach hohen Bällen gefährlich und hatten zweimal eine 100%ige Chance auf das 2:2, doch aus wenigen Metern traf Kirnberg einmal die Querlatte und beim zweiten Mal ging das Leder knapp über das Tor. Nach einer 9minütigen Nachspielzeit brachte Neumarkt den Vorsprung über die Zeit.

Stimmen zum Spiel:

Matthias Sitz (Sektionsleiter Neumarkt): "Es war kein Leckerbissen, wir haben nach dem 1:0 und zehn Minuten den Faden verloren. Uns gelang kurz nach dem Ausgleich die erneute Führung, danach sind wir tief gestanden. Es war ein dreckiger Sieg, den wir über die Runden gebracht haben."

Hermann Scharner (Trainer Kirnberg): "Es war eine sehr bittere Niederlage, nach dem 0:1 war es 15 Minuten ausgeglichen und danach hatten wir die besseren Chancen. In der zweiten Halbzeit waren wir klar stärker, momentan fehlt uns das Glück und es tut mir leid für das Team, das sich derzeit für die Leistung nicht belohnt."

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus