Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Stetteldorf drängt vergeblich auf Ausgleich - Neuaigen zurück auf Siegerstraße

SV Stetteldorf
SV Neuaigen

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensechste SV Stetteldorf am Wagram in der 17. Runde der 2. Klasse Donau auf den Tabellenachten SV Neuaigen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von SV Stetteldorf am Wagram, die beiden Mannschaften blieben letztes Wochenende ohne vollen Erfolg.


Wichtiges zweites Tor vor der Halbzeit

Vor knapp 80 Fans findet das Auswärtsteam besser ins Match, die Partie ist vom starken Wind geprägt, mit diesem im Rücken hat Neuaigen mehr vom Spiel. Auch die ersten Chancen verbuchen die Gäste und gehen schließlich Mitte des Abschnittes in Führung. Dino Alispahic zieht in Minute 20 ab und stellt mit einem sehenswerten Schuss zum 0:1 sein Können unter Beweis.

Stetteldorf findet auch aufgrund der Bedingungen zunächst nicht ins Spiel und wird nach vorne sehr selten gefährlich, die Gäste kontrollieren das Geschehen und haben zunächst bei einem Aluminiumtreffer Pech. Kurz vor der Halbzeit gelingt Neuaigen dann doch noch das wichtige zweite Tor,  Dino Alispahic  gibt mit einer präzisen Freistoßflanke die Vorlage, Matijas Cujic ist an der zweiten Stange zur Stelle und netzt zum 0:2 Pausenstand ein (44.).

Heimelf gelingt nur mehr der Anschlusstreffer

Nach dem Seitenwechsel kommen die Gäste durch Marco Bayer noch zu einer guten Möglichkeit, die der Tormann aber zunichtemacht, dann wendet sich das Blatt und Stetteldorf wird immer gefährlicher. Zunächst kann der Gästekeeper noch einen guten Abschluss klären, Mitte der zweiten Halbzeit gelingt den Hausherren aber der Anschlusstreffer. In der 58. Minute greifen die Gastgeber von der Seite an und Daniel Schöllenbauer verwandelt ins lange Eck zum 1:2.

Stetteldorf drängt danach auf den Ausgleich und trifft einmal die Stange, zudem ist der Tormann der Gäste bei einer Chance der Heimelf zur Stelle. Neuaigen findet in der Schlussphase wieder in die Zweikämpfe und steht in den letzten Minuten sicherer, am Ende setzt sich das Gästeteam nach zwei unterschiedlichen Hälften knapp durch. 

Stimme zum Spiel:

Marc Pieler (Trainer Neuaigen): "Der Wind hat das Spiel beeinflusst, es waren auch deshalb zwei unterschiedliche Hälften. Beide Teams haben die Partie mit dem Wind im Rücken kontrolliert, uns gelang vor der Pause der wichtige zweite Treffer. Stetteldorf hat nach dem 1:2 auf den Ausgleich gedrängt, wir haben den Vorsprung aber über die Zeit gebracht."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus