Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Drei Tore in der ersten halben Stunde - Au gewinnt am Ende knapp gegen Stixneusiedl

SV Stixneusiedl
SC Au/L.

Am Sonntag traf SV Stixneusiedl/Gallbrunn in der 2. Klasse Ost auf SC Au/L.. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Stixneusiedl startete mit zwei Remis in die Meisterschaft und hoffte auf den ersten vollen Erfolg, Au holte letzte Woche gegen Margarethen den ersten Dreier. Die direkten Duelle in der letzten Saison gewann beide Male Stixneusiedl.

Starker Beginn von Au

Die Gäste erwischen vor 70 Zusehern einen perfekten Start und gehen rasch in Front. In der 8. Minute versenkt Blakaj Argezon das runde Leder per Kopf im Eckigen zum 0:1 in die Maschen. Au legt rasch nach und trifft mit der zweiten Chance erneut, in der 9. Minute umspielt Mario Glogowatz nach schönem Pass in die Tiefe noch den Tormann und schiebt das Leder zum 0:2 ins Tor.

Stixneusiedl hat sich noch nicht von den zwei frühen Gegentoren erholt, als es Mitte des ersten Abschnittes erneut im eigenen Gehäuse klingelt. In der 24. Minute zieht Blakaj Argezon aus 20 Metern ab und trifft mit einem schönen Weitschuss zum 0:3. Torschütze Mario Glogowatz muss kurz darauf verletzungsbedingt ausgetauscht werden, die Heimelf kommt in der Schlussphase des Durchganges besser ins Spiel und verkürzt noch den Rückstand.  Peter Farkas zeigt nach 42 Minuten keine Nerven und trifft nach einem Corner per Kopf zum 1:3 Pausenstand.

Eigentor in der Nachspielzeit

Wenige Minuten nach Wiederbeginn müssen die Gäste erneut aufgrund einer Verletzung tauschen, Au steht in der Folge hinten tief und lauert auf Konterchancen zur Entscheidung. Stixneusiedl gibt nun den Ton an und versucht alles, um noch einmal heranzukommen.

Die Hausherren können die sich bietenden Gelegenheiten aber lange nicht nutzen, die Gäste liefern eine Abwehrschlacht und halten den 2-Tore-Vorpsrung bis in die Nachspielzeit. Nach einem Stanglpass trifft Aus Tamas Ruisz in der 93. Minute unglücklich zum 2:3 ins eigene Tor, kurz nach Wiederanpfiff ist das Spiel aber zu Ende und Au feiert den zweiten Sieg in Serie.  

Stimme zum Spiel:

Andreas Zwiletitsch (Spielertrainer Au): "Die Platzverhältnisse waren sehr gut, wir sind perfekt gestartet und haben unsere ersten drei Chancen gleich genützt. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel zur Abwehrschlacht, wir sind mit dem Sieg sehr zufrieden, die Mannschaft hat bis zum Schluss tollen Einsatz und Kampfbereitschaft gezeigt."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung