containerdienst24.at

2. Klasse Waldviertel Süd

Brand/Nagelberg bleibt dem Ziel 2020 treu

Auf Platz drei beendete Brand/Nagelberg die Hinrunde in der 2. Klasse Waldviertel Süd. Nur zwei Punkte hinter Herbstmeister Waldhausen und Kirchschlag. Dennoch bleibt man beim Verein ruhig. „Unser Ziel bleibt weiterhin die Mission 2020“, so Sektionsleiter Jürgen Uitz, der in der Wintertransferzeit am Transfermarkt zuschlug.

Petr Danek wurde im Winter abgegeben. Der Legionär entsprach nicht ganz den Erwartungen. „Er hat einfach nicht ins System gepasst“, so Uitz, der stattdessen zwei Legionäre aus Tschechien holte. Jakub Brousek wurde für die Offensive geholt. Er soll die nötigen Treffer erzielen, um die Spitzenteams zu ärgern. Jan Marhoun ist universell einsetzbar. „Er kann im Mittelfeld auf den Seiten spielen oder auch als Außenverteidiger“, so Uitz. Tobias Flicker, Peter Rogner und Stephan Hois kamen ebenso zum Verein, werden aber wohl in der Reserve zum Einsatz kommen. Mit Lukas Schandl und Torhüter Sokolik kehren zwei Spieler wieder fit in den Kader zurück.

Meister ist nicht das oberste Ziel

Als Rückrunden-Ziel gibt Uitz aus: „Wir müssen nicht Meister werden. Das war auch vor der Saison nicht das Ziel. Wir wollen aber so lange wie möglich vorne dabei bleiben.“ Mit Waldhausen und Arbesbach hat der Funktionär seine Favoriten schnell gefunden. „Waldhausen war sehr konstant, Arbesbach hat aber wohl mehr Potenzial.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus