Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Zwei komplett verschiedene Hälften - Pottschach dreht Match gegen Hochwolkersdorf

SVSF Pottschach
SC Hochwolkersdorf

In der 2. Klasse Wechsel empfing der Tabellensiebte SVSF Pottschach in der 18. Runde den Tabellensechsten SC Hochwolkersdorf. Pottschach kehrte letzte Woche mit einem Sieg gegen Grünbach auf die Siegerstraße zurück und wollte diesen Schwung mitnehmen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Hochwolkersdorf mit 1:0 das bessere Ende für sich.

Gäste führen zur Pause verdient

Pottschach findet vor 160 Zuschauern gut ins Match und nützt dies auch rasch für den ersten Treffer. Nach einem Freistoß und darauffolgendem Gestocher versenkt Patrick Fischer das runde Leder aus kurzer Distanz im Eckigen - neuer Spielstand nach 8 Minuten: 1:0.

Danach kommt aber Hochwolkersdorf auf, die Gäste bestimmen in der Folge die Begegnung und gleichen rasch wieder aus. En Abschluss kann vom Heimteam gerade noch abgewehrt werden, die Gäste spielen einen Stanglpass in die Gefahrenzone und in Minute 13 netzt Lukas Garaj zum 1:1 ein. Die Hausherren reklamieren zwar noch Abseits, der Treffer wird vom Schiedsrichter aber gezählt.

Mitte der ersten Halbzeit dreht Howodo das Match, nach einem Angriff über die Seite nützt Kevin Korzil in Minute 29 den sich bietenden Raum und verwertet zum 1:2. Die Gäste machen weiter Druck, treffen einmal die Stange und kommen zu einer zweiten guten Möglichkeit, es bleibt vorerst beim 1:2.

Pottschach übernimmt Kommando

Nach Wiederbeginn wendet sich das Blatt, die Heimelf wird nun stärker und gleicht rasch aus. Nach einem weiten Abschlag ist die Gästeabwehr unsortiert, der erste Abschluss kann noch abgewehrt werden, in der 47. Minute findet der gegnerische Tormann aber in Patrick Fischer seinen Meister, der auf 2:2 stellt.

Pottschach hat nun mehr vom Spiel und kommt zu guten Möglichkeiten, die Hemlf kann einen Elfmeter nicht verwerten und findet noch zwei tolle Chancen auf den dritten Treffer vor. Zu Beginn der Schlussphase ist es dann soweit, Kevin Senft setzt sich schön durch und spielt einen Stanglpass, in Minute 77 steht Janos Marosi goldrichtig, behält die Nerven und stellt auf 3:2. Die Heimelf hat danach das Geschehen im Griff und lässt hinten nichts mehr zu, nach einer starken zweiten Hälfte setzt sich Pottschach doch noch durch. 

Stimme zum Spiel:

Manuel Mannsfeldner (Trainer Pottschach): "Wir sind eigentlich gut gestartet und gingen in Führung, danach war Howodo aber besser und hat das Spiel verdient gedreht. Nach der Pause waren wir besser und drehten wiederum das Match. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg verdient, nach zwei völlig unterschiedlichen Hälften haben wir uns noch durchgesetzt."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus