Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Mistelbach scheitert an eigener Chancenauswertung - Eggendorf kontert Gegner in Hälfte 2 aus

FC Mistelbach
ASK Eggendorf

Am Freitag empfing FC spusu Mistelbach vor eigenem Publikum den Tabellenvierten ASK Eggendorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen, nachdem man letzte Woche mit dem Dreier gegen Korneuburg den ersten Sieg der Saison feierte. Eggendorf musste sich nach dem Sieg gegen Mannersdorf am letzten Spieltag mit einem Remis gegen Brunn zufriedengeben, das letzte direkte Duell gewann Mistelbach daheim mit 3:0.

Mistelbach in Hälfte 1 spielbestimmend

Vor rund 230 Fans findet das Gästeteam im ersten Durchgang nur schwer ins Spiel, Eggendorf leistet sich in den ersten 45 Minuten zu viele Eigenfehler. Mistelbach ist im ersten Abschnitt spielbestimmend, die junge Heimelf drängt auf den Führungstreffer und kreiert auch mehrere Topchancen, der Gästekeeper erwischt aber einen extrem starken Tag und hält seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel.

Eggendorf findet in Halbzeit 1 auch zwei Möglichkeiten auf das erste Tor vor, ein Abschluss wird vom Gegner noch von der Linie gekratzt und bei der nächsten Möglichkeit landet das Leder nur knapp neben der Stange, Mistelbach hat aber mehr vom Spiel, nutzt bis zur Pause aber die Chancen nicht.

Heimelf nur mehr zu zehnt - Eggendorf ist im Konter erfolgreich

Nach dem Seitenwechsel wird Eggendorf besser und steht hinten auch kompakter, die Gäste erwischen einen guten Start und gehen rasch in Front. Attila Fürst zeigt nach 53 Minuten keine Nerven und stellt nach einem Corner mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern, bei dem er über den Tormann ins Kreuzeck trifft, auf 0:1.

Mistelbach findet in der zweiten Halbzeit noch drei gute Möglichkeiten vor, die Gäste stehen nun hinten aber besser und kontern den Gegner aus. Nach Balleroberung in der eigenen Hälfte und tollem Pass in die Tiefe legt Manuel Schwarz noch einmal quer, Cem Atan hat in der 57. Minute keine Probleme und erhöht auf 0:2.

Für Mistelbach kommt es danach noch schlimmer, in der 59. Minute sieht Gerald Gschwindl die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Die Heimelf versucht dennoch alles um dem Spiel eine Wende zu geben, nützt an diesem Abend die sich bietenden Chancen aber nicht Eggendorf steht in der Defensive kompakt und legt ein letztes Mal nach, nach 85 Minuten kann der heimische Tormann nach einem schnellen Gegenangriff und Schuss von Cem Atan nur kurz abwehren und Manuel Schwarz trifft zum 0:3 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Thomas Markytan (Trainer Eggendorf): "Wir haben schwer ins Spiel gefunden und es war in der ersten Hälfte kein gutes Spiel von uns, Mistelbach hatte vier, fünf Topchancen, die unser Tormann aber sensationell gehalten hat. Die zweite Halbzeit war von uns in Ordnung und wir haben die Bälle besser gehalten, Mistelbach hatte nach dem 1:0 für uns noch zwei Chancen und war über weite Strecken besser, wir haben sie dann aber ausgekontert."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung