containerdienst24.at

2. Landesliga West

Mauer-Öhling arbeitet an Zusammenstellung der Elf - Ein Ausfall bei Ybbs

SVU Mauer-Öhling konnte früh die Transfertätigkeiten abschließen, der 13. der 2. Landesliga West gab mit Marco Moser, Mario Zinner, Matthias Lehner, Patrick Mayr, Zdenek Partys und Philip Amon, der ein Comeback feierte, sechs Zugänge bekannt. Mit Leopold Rimser wurde auch ein neuer Trainer gefunden, als einziger Abgang wurde Robert Rusnak bestätigt. Der Verein befindet sich mitten in der Vorbereitung auf das Frühjahr, mit den letzten Wichen ist man zufrieden, die derzeitige Witterung ist der einzige Wermutstropfen.

Neue gut integriert

Fünf Vorbereitungsspiele hat Mauer bereits absolviert, dabei wurden zwei gewonnen und drei endeten mit einer Niederlage. Bei den Tests wurde aber nicht auf das Ergebnis geschaut, das Hauptaugenmerk wurde auf andere Bereiche gelegt: "Wir haben viel ausprobiert, die neuen Spieler sind schon sehr gut integriert. Für die Zugänge werden noch die richtigen Positionen gesucht, das gegenseitige Verständnis steht im Vordergrund und wir haben die Tests nicht ergebnisorientiert gespielt", erklärt Sektionsleiter Wolfgang Fehringer.

Zwei Vorbereitungsmatches sind bis zum Rückrundenstart noch geplant, dieses Wochenende misst man sich mit Gaflenz und der letzte Test soll unbedingt auf rasen absolviert werden, da bisher nur das erste Spiel auf Rasen ausgetragen werden konnte.

Christopher Rass fällt bei Ybbs derzeit aus

Neben dem neuen Coach Harald Holzer sind in der Transferzeit bei ASK Ybbs vier Akteure zur Mannschaft gestoßen. Christopher Rass kam von Gleinstätten, er ist laut Sektionsleiter Bernhard Pils aufgrund von Rückenproblemen aber derzeit zum Zuschauen verdammt und es ist nicht klar, wann er wieder zurückkehren kann. Weiters wechselten Özgur Gürler und Michael Puppenberger von Sarling zu Ybbs, als vierter Zugang spielte Simon Pichelmann zuletzt bei Neumarkt. Als einziger Abgang ging Dominik Streisselberger zu Gottsdorf.

Witterungsbedingt musste Ybbs in der Vorbereitung wenige Abstriche machen, derzeit trainiert das Team einmal pro Woche auch auf Kunstrasen und in der Halle. Die Mannschaft hat ein Trainingslager in Italien absolviert und es läuft sonst gut, vier Tests wurden schon absolviert. Zwei stehen nun noch am Programm, am Freitag trifft man auf Kunstrasen in Melk auf Ardagger, am 10. März wird die Testspielreihe mit dem Match gegen Oberndorf abgeschlossen.

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus