Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Punkteteilung nach turbulenter Schlussphase - Kein Sieger bei Weißenkirchen gegen Herzogenburg

SC Weißenkirchen
SC Herzogenburg

In der 17. Runde der 2. Landesliga West duellierten sich der Tabellenzwölfte SC Weißenkirchen und der Tabellendreizehnte SC Herzogenburg . In der letzten Runde gewann SC Weißenkirchen mit 3:0 gegen USC iLife Seitenstetten, Herzogenburg feierte einen 3:1 Erfolg über Ybbs und ist im Frühjahr noch ungeschlagen. Im Herbst setzte sich Herzogenburg im direkten Duell 3:1 durch.

Gäste in Hälfte 1 besser - Weißenkirchen gleicht rasch aus

Aufgrund der Platzverhältnisse ist spielerisch für beide Seiten nicht viel möglich, vor knapp 370 Zuschauern finden die Gäste in dieser wichtigen Begegnung besser aus den Startlöchern und gehen rasch in Führung. In Minute 4 ist Tobias Eggenfellner zur Stelle und netzt zum 0:1 ein.

Weißenkirchen erholt sich aber bald vom frühen Gegentor und kommt nun ebenfalls zu Möglichkeiten, noch in der Anfangsphase gelingt der Ausgleich. David Stundner bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 17. Minute mit einem Kopfballtreffer seine Mitspieler zum Jubeln, neuer Spielstand 1:1. Die Gäste sind im ersten Durchgang das etwas bessere Team und haben auch ein Chancenplus, es geht aber bei einem Remis in die Kabinen.

Heimelf vergibt zweiten Elfer - Gäste gleichen per Standard aus

Nach dem Seitenwechsel hat Herzogenburg in den ersten 15 Minuten eine starke Phase, kann daraus aber kein Kapital schlagen. Weißenkirchen findet schließlich zurück ins Spiel und geht erstmals in Führung, Pavel Novotny übernimmt in der 67. Minute bei einem Strafstoß die Verantwortung und vollendet sicher zum 2:1 ein.

In der Schlussphase wird die Partie noch einmal turbulent, zunächst hat das Heimteam die große Chance auf die Entscheidung, Pavel Novotny tritt in der 81. Minute erneut zu einem Elfmeter an, der Gästekeeper kann ihn dieses Mal aber parieren. Praktisch im Gegenzug gleicht Herzogenburg dafür aus, in Minute 83 fasst sich Raffael Hartl ein Herz und versenkt einen Freistoß aus 20 Metern im Tormanneck zum 2:2. Bei diesem Spielstand bleibt es schlussendlich, beide Mannschaften holen einen Punkt im Kampf um den Abstieg.  

Stimme zum Spiel:

Christian König (Trainer Weißenkirchen): "Keine der beiden Mannschaften hat bei diesem Spiel einen Schönheitspreis gewonnen, die Partie war geprägt von der Tabellensituation, obwohl inzwischen deutlich mehr Teams in den Kampf um den Klassenerhalt involviert sind. Herzogenburg war in der ersten Hälfte die etwas bessere Mannschaft, wir konnten rasch ausgleichen. Nach der Pause fing der Gegner in den ersten zehn Minuten stark an, wir haben uns aber gefangen und hätten mit dem zweiten Elfer für die Entscheidung sorgen können. Ein Sieg wäre für beide Seiten drinnen gewesen, beide Teams können mit dem Punkt wohl gut leben."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus