Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tulln mit Chancenplus - Absdorf holt im Derby Remis

FC Tulln
SV Absdorf

FC Tulln empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzweiten SV Absdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Tulln wartet in der bisherigen Saison noch auf den ersten vollen Erfolg und sammelte in den letzten beiden Begegnungen jeweils einen Punkt. Absdorf gewann letzte Woche gegen Wullersdorf am Ende klar mit 4:1 und würde mit einem Derby-Sieg wieder zu ganz oben in der Tabelle aufschließen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt, das Spiel im April endete mit einem 2:2.

Tulln kommt zu guten Möglichkeiten

In Halbzeit 1 sehen über 420 Fans ein interessantes Derby, Tulln startet sehr motiviert in die Begegnung und versucht alles, um den ersten Dreier in der laufenden Saison zu ergattern. Absdorf versucht auf der anderen Seite zunächst hinten kompakt zu stehen und lauert auf Chancen bei schnellem Umschaltspiel.

Die gefährlichere Mannschaft im ersten Durchgang ist aber Tulln, die Gastgeber erarbeiten sich in den ersten 45 Minuten gute Möglichkeiten auf die Führung, haben das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt. Absdorf wird vor der Pause noch nicht richtig zwingend, bei einem torlosen Zwischenstand geht es in die Kabinen.

Heimelf gleicht Rückstand rasch aus

In der zweiten Halbzeit nimmt das Derby zusätzlich an Fahrt auf, gleich zu Beginn der zweiten Hälfte haben die Gastgeber mit einem Lattenkopfball Pech. In Führung geht aber Absdorf, nach 52 Minuten und einem Standard bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Donald Kastrati trifft zum 0:1. Die Hausherren wissen aber eine rasche Antwort, nach einem weiten Pass und einem Pressball zwischen Oliver Weidlinger und dem gegnerischen Goalie kommt Andrej Hesek noch einmal ans Leder und versenkt es im Eckigen - neuer Spielstand nach 54 Minuten: 1:1.

Nach dem Ausgleich findet das Heimteam noch drei gute Gelegenheiten auf den zweiten Treffer vor, scheitere an diesem Nachmittag aber an der eigenen Chancenauswertung, Absdorf startet in der Nachspielzeit alleine auf das Tor des Gegners zu, wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Beide Teams können ihre Matchbälle nicht nützen, das Derby endet mit einem 1:1. 

stimme zum Spiel:

Kristian Fitzbauer (Trainer Tulln): "Grundsätzlich waren wir 90 Minuten lang die bessere Mannschaft, hatten schon der ersten Hälfte gute Chancen und kurz nach der Pause bei einem Lattenkopfball Pech. Nach der Führung von Absdorf glichen wir rasch aus und hatten im ganzen Spiel sicher fünf sehr gute Chancen. Die Leistung war sehr gut, wir hätten einen Sieg verdient gehabt."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung