Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Hohenau beendet Match zu neunt - Eckartsau feiert nächsten Sieg

SCG Eckartsau
ASV Hohenau

SCG Eckartsau empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenneunten ASV Hohenau und wollte die Serie an ungeschlagenen Spielen vor eigenem Publikum fortsetzen. Hohenau musste sich in den letzten drei Begegnungen mit Unentschieden zufriedengeben und wollte auch wieder auf die Siegerstraße zurück. Das letzte Aufeinandertreffen im Meisterschaftsbetrieb fand noch in der 1. Klasse in der Saison 2014/15 statt, diese entschied Hohenau mit 3:1 für sich.

Gäste mit Führungstreffer

Vor 180 Zuschauern findet Eckartsau zunächst nicht ins Match, Hohenau bestimmt die Anfangsphase, ist stärker und geht auch relativ rasch in Front. Nach einem Fehler der Heimelf im Spielaufbau schalten die Gäste in Minute 18 schnell um, spielen die Aktion schön fertig und Marco Drabek schließt zum 0:1 ab.

Nach 25 Minuten findet auch die Heimmannschaft ins Match und erzeugt nun Druck, die Hausherren bekommen das Geschehen in den Griff und gleichen Mitte des Abschnittes aus. Zeljko Zlatar riskiert in der 28. Minute einen Schuss aus größerer Entfernung und trifft damit in die Maschen, neuer Spielstand 1:1. Eckartsau macht danach das Spiel, bis zur Pause bleibt es aber beim Remis.

Zwei Ausschlüsse bei Hohenau - Eckartsau gewinnt

Die Heimelf versucht im zweiten Spielabschnitt noch mehr Druck nach vorne zu erzeugen, Hohenau hält dagegen und findet eine gute Chance vor, ist aber nach einer Stunde nur mehr zu zehnt. Der Schiedsrichter zeigt in der 60. Minute die gelb-rote Karte: Matus Herda muss bereits vorzeitig den Platz verlassen. Nach einem Freistoß und einem Handvergehen der Gäste wird der Heimelf ein Elfmeter zugesprochen, den Zeljko Zlatar in Minute 62 zum 2:1 verwertet.

Hohenau kann der Partie in Unterzahl keine Wende geben, dagegen erhöht das Heimteam nach mehreren Möglichkeiten zu Beginn der Schlussphase den Vorsprung. Mathias Pellinger befördert in der 72. Minute nach einem Corner per Kopfball den Ball über die Linie und stellt auf 3:1. Kurz vor dem Ende sind die Gäste nur mehr zu neunt, in der 82. Minute sorgt der Spielleiter für mächtig Farbe im Spiel - Gelb-Rot für Andrej Racik. Es bleibt schließlich beim 3:1 für Eckartsau.

Stimme zu Spiel:

Marko Josic (Trainer Eckartsau): "Wir haben die ersten 20 bis 25 Minuten verschlafen und lagen 0:1 zurück, dann haben wir viel Druck gemacht und ausgeglichen. Hohenau hatte in der zweiten Halbzeit noch eine Chance, bei der unser Tormann sich ausgezeichnet hat, wir haben nach dem Ausschluss des Gegners viele Chancen kreiert und es war ein verdienter Sieg, der auch höher ausfallen hätte können."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung