Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kleinneusiedl holt 2-Tore-Rückstand auf - Bad Fischau gewinnt durch späten Treffer

ASK Kleinneusiedl
Bad Fischau

Vor heimischer Kulisse traf der ASK Kleinneusiedl-Enzersdorf/Fischa in der 4. Runde der Gebietsliga Süd/Südost auf Bad Fischau. Kleinneusiedl startete mit zwei Unentschieden in die Meisterschaft und wollte auch gegen den Aufsteiger ungeschlagen bleiben, Bad Fischau war rasch in die neue Liga angekommen und gewann die letzten beiden Partien. Mit einem Sieg würde die Waldherr-Truppe wieder die Tabellenführung übernehmen.

Gäste treffen in Anfangsphase zweimal

Bad Fischau startet gut in die Partie und ist in der ersten Halbzeit das gefährlichere Team. Kleineusiedl findet im ersten Durchgang eine gute Möglichkeit vor, kann sonst nach vorne noch nicht so viele Akzente setzen. Die Gäste erzielen rasch den ersten Treffer, ein Freistoß von der linken Seite wird in die Gefahrenzone geflankt, in der 4. Minute setzt sich Zivan Pavlovic im Luftduell durch und netzt per Kopf zum 0:1 ein.

Kleineusiedl hat sich noch nicht wirklich vom raschen Gegentor erholt, als es erneut im eigenen Katen klingelt. Bad Fischau startet einen schönen Angriff über die linke Seite, Tobias Schweighofer spielt einen präzisen Stanglpass und Alexander Kriegler verwertet in Minute 19 überlegt zum 0:2. Auch nach dem zweiten Tor ist das Gästeteam das gefährlicher, kommt zu zwei guten Chancen und reklamiert einmal vergeblich einen Elfmeter, Bad Fischau gelingt es vor der Pause aber nicht, den dritten Treffer nachzulegen.

Heimelf kommt zurück - Bad Fischau mit Lucky Punch

Die Hausherren haben sich für die zweite Halbzeit viel vorgenommen und nützen einen Ballverlust der Gäste im Spielaufbau zum schnellen Anschlusstreffer aus. Kleinneusiedl schaltet schnell um, in Minute 49 setzt sich Christoph Murr durch und verkürzt auf 1:2.

Die Partie wird nun hektischer, Bad Fischau hat mit einem Stangenschuss Pech und kommt in der 63. Minute zu einer guten Gelegenheit auf das dritte Tor. Auf der anderen Seite erarbeitet sich auch das Heimteam zwei Chancen und bekommt zu Beginn der Schlussphase einen Strafstoß zugesprochen. In der 75. Minute findet der gegnerische Tormann in Andreas Lunzer seinen Meister, der den Penalty trocken zum 2:2 verwandelt.

Nun ist wieder alles offen, die Gäste fabrizieren einen Lattenschuss und legen spät noch einmal nach, in Minute 89 ist Michael Schmied nach einem Corner zur Stelle und vollendet eiskalt zum 2:3. Kleinneusiedl verliert kurz danach zwei Spieler, Alexander Stadlbauer sieht eine rote Karte (90.), Juro Mescic gelb-rot (93.). Bad Fischau bringt den knappen Vorsprung über die Zeit und feiert den dritten Sieg in Serie.

Stimme zum Spiel:

Roman Waldherr (Trainer Bad Fischau): "In der ersten Hälfte waren wir stärker, fanden neben den zwei Toren noch mehrere Chancen vor, haben aber nicht den dritten Treffer nachgelegt. Nach dem Anschlusstreffer kurz nach der Pause wurde die Partie hektischer und am Ende eine Zitterpartie, wir haben nicht unverdient gewonnen, es war aber zu wenig Ruhe am Ball und wir haben uns das Leben selbst ein wenig schwerer als notwendig gemacht."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung