Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ASKÖ Dionysen feiert gegen Blaue Elf Linz zweiten Heimsieg in Folge

Zwei Wochen nach einem 3:0-Erfolg gegen Altenberg wollte die ASKÖ Dionysen im nächsten Heimspiel gegen die ASKÖ Blaue Elf Linz einen Dreier" nachlegen. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Hörmedinger konnte ihr Vorhaben realisieren und feierte vor wenigen Minuten einen 2:1-Sieg. Während der Aufsteiger die Abstiegszone der 1. Klasse Mitte verlassen konnte, musste die Blaue Elf nach vier Runden ohne Niederlage den Platz erstmals wieder als Verlierer verlassen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Hörmedinger-Elf mit früher 2:0-Führung

Der Aufsteiger fand gut ins Spiel, machte von Beginn an Druck und ging nach acht Minuten in Führung, als Danijel Novakovic im Strafraum an den Ball kam und mit einem trockenen Schuss auf 1:0 stellte. Mit der Führung im Rücken blieb die Hörmedinger-Elf am Drücker und legte neun Minuten später einen Treffer nach. Nach einem Handspiel im Linzer Strafraum sowie einigen vergebenen Dionysener Strafstößen, übernahm Kevin Schnallinger-Wolketseder die Verantwortung und verwandelte den Elfmeter zum 2:0. Fortan hatten die Heimischen das Geschehen unter Kontrolle, wenngleich die Gästeelf von Coach Klaus Neumann zusehends besser ins Spiel fand, zunächst aber nicht zwingende agierte.

 

Camara bringt Gäste ins Spiel - Hausherren bringen knappen Vorsprung über die Zeit

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Tober war den Gästen deutlich anzumerken, das Blatt wenden zu wollen. Die Blaue Elf war nun präsent, erhöhte die Schlagzahl und konnte nach gut einer Stunde den Anschlusstreffer bejubeln. Nach einem Lochpass kam Dionysen-Kapitän Andreas Sackl nicht an den Ball und Basouleye Camara verwertete den folgenden Stanglpass zum 2:1. Die Neumann-Elf war nun am Drücker und hätte in der restlichen Spielzeit das Match durchaus drehen können. Die Blaue Elf kreierte einige Chancen, die Dionysener Hintermannschaft stand zumeist jedoch sicher und kämpfte beherzt. Hätte ein Novakovic-Heber über Gästegoalie Thomas Ritter den Weg ins Tor gefunden, hätten die Hausherren um den Sieg nicht bis zum Schluss zittern müssen. Mit vereinten Kräften brachte die Hörmedinger-Elf den knappen Vorsprung aber über die Zeit.

 

Michael Carhaun, Sektionsleiter ASKÖ Dionysen:
"Aufgrund der ersten Halbzeit konnten wir einen verdienten Sieg feiern, wenngleich es nach der Pause eng geworden ist und das Spiel auch hätte kippen können. Doch unsere Mannschaft hat heute von der ersten bis zur letzten Minute toll gekämpft und sich den ungemein wichtigen Dreier hart erarbeitet".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter