Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Ost

SV Molln: „Oberstes Ziel ist, dass alle Akteure fit sind“

SV Molln belegte in der abgelaufenen Spielzeit der 1. Klasse Ost den soliden neunten Platz in der Tabelle. Mit 29 gesammelten Punkten waren am Ende Spieler, Trainer und die Vereinsführung zufrieden. Nachdem der Herbst von vielen Verletzungen, Ausfällen und fehlendem Glück in entscheidenden Situationen geprägt war, konnte man die zweite Saisonhälfte um einiges erfolgreicher gestalten. „Wir haben gerade im Herbst viel Pech gehabt. Wichtige Akteure sind aufgrund von Verletzungen lange ausgefallen und einige Spiele wurden unglücklich verloren. Im Endeffekt konnten wir aber im Frühjahr eine gute Performance abliefern und deswegen sind wir zufrieden mit dem, was am Ende herausgekommen ist. Das Saisonziel war der Klassenerhalt und konnten dieses Vorhaben mit dem neunten Rang realisieren“, erklärt Sektionsleiter Florian Fröhlich.

 

Neuer Trainer

Am Transfermarkt beteiligte sich die Vereinsführung im Sommer nicht. Der Kader ist ausgeglichen und gut, sodass kein Handlungsbedarf gegeben war. Während Daniel Rinner aus beruflichen Gründen nicht mehr erste Wahl war und darum nach Grünbuirg wechselte, schwingt seit einigen Wochen ein neuer Trainer das Zepter. Mario Krückl war zuletzt in Maria Neustift tätigt und trägt nun in Molln die Verantwortuing. „Wir erwarten uns vom neuen Übungsleiter, dass er Engagement zeigt und die Mannschaft weiterentwickelt. Er soll neue Inputs geben und auch erfahrenen Akteuren noch neue Dinge beibringen. Ich wünsche mir, dass Krückl  für die Mannschaft da ist und dass auch seine menschliche und charakterliche Seite in den Trainingseinheiten immer wieder zum Vorschein kommt“, so Fröhlich. 

 

„Haben noch Luft nach oben“

Die Testspielbilanz der Mollner ist in der Vorbereitungsphase ansehnlich und aufgrund der Ergebnisse sehr zufriedenstellend. Gegen Micheldorf 1b konnte man sich klar mit 7:3-Sieg durchsetzen, gegen Ebelsberg Linz gab es einen 2:0-Erfolg und gegen den Nachbarn aus Grünburg ein 2:2-Unentschieden. „Aufgrund der Urlaubszeit konnten wir nie mit der gesamten Mannschaft antreten. Mit den Resultaten in den Vorbereitungspartien sind wir grundsätzlich zufrieden, aber wir haben noch Verbesserungspotential. In unserem Spiel besteht eindeutig noch Luft nach oben“, weiß der Sektionsleiter.

 

Topmotiviert in die neue Saison

Die Stimmung und Motivation in den Trainingseinheiten sind hervorragend. Die Mannschaft ist gewillt, vollen Einsatz zu zeigen und der Verein freut sich deswegen bereits auf die kommenden Aufgaben. „Das oberste Ziel ist, dass alle Akteure fit sind. Wenn wir von Verletzungssorgen verschont bleiben ist ein Platz im gesicherten Mittelfeld realistisch. Die Spieler jedoch orientieren sich in der Tabelle insgeheim nach oben. Fakt ist, dass die Liga ungemein stark ist. Die Aufsteiger verspüren Rückenwind und die üblichen Verdächtigen haben sich gut verstärkt“, meint Florian Fröhlich. Zum Saisonauftakt, im Freitagabend-Flutlicht-Kracher gegen Aufsteiger Stein, wollen die Mollner die ersten drei Punkte einfahren.

 

Zugang:
Mario Krückl, Trainer (Union Maria Neustift)

Abgang:
Daniel Rinner (Union Grünburg/Steinbach) 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung