Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Süd-Ost

Union Rohr: Vier Verstärkungen heizen Konkurrenzkampf an

Nach jahrelanger Präsenz im Aufstiegskampf und einem sechsten Platz im Vorjahr ist die Union Rohr in der aktuellen Saison der 2. Klasse Süd-Ost in der unteren Hälfte der Tabelle zu finden und kam in der Hinrunde nur als Achter ins Ziel. "Im Sommer haben uns einige Spieler verlassen, zudem hatten wir Langzeitverletzte zu beklagen. Demzufolge war uns bewusst, dass es in dieser Saison für einen Platz im Vorderfeld der Tabelle nicht reichen wird. Der achte Rang ist nicht berauschend, aber ob man Sechster oder Achter ist, ist letztendlich egal", erklärt Sektionsleiter Richard Reinthaler, der in der Winterpause vier Verstärkungen an Land ziehen konnte.

 

Am grünen Rasen nur zwei Siege

Nur in Wartberg und gegen Grünau konnten die Rohrer einen "Dreier" einfahren, zudem wurde eine 1:4-Niederlage in Steinhaus am grünen Tisch in einen Sieg umgewandelt. "Sportlich konnten wir lediglich zwei Siege feiern und nur neun Punkte einfahren, das ist nicht viel. Aber aus genannten Gründen war viel mehr nicht zu erwarten", so Reinthaler. "Verletzungen bzw. Ausfälle haben unseren Kader dezimiert, weshalb zum Teil fünf 16- und 17-Jährige in der Startelf standen, die normalerweise im Nachwuchs oder in der zweiten Mannschaft kicken. Aufgrund einer angespannten Personalsituation war mehr als eine Schadensbegrenzung nicht möglich und haben mit der Präsenz im Niemandsland der Tabelle gerechnet".

 

Vier Verstärkungen und zwei Abgänge

Seit der Trennung von Klaus Hofmeister schwingt David Schaumlechner das Trainerzepter. Der 28-Jährige spielte acht Jahre in der Kampfmannschaft, musste nach zwei schweren Knieverletzungen seine aktive Karriere jedoch beenden. "David ist schon lange beim Verein, hat jahrelang seine Knochen hingehalten und startet nun seine Trainerlaufbahn", ist der Sektionsleiter von den Qualitäten des neuen Übungsleiters überzeugt. Während Dominik Kornhuber (Bad Hall) und Patrick Hillinger (Haid) den Verein verlassen haben, stehen mit Ivan Puskaric und Dejan Bobar (beide Adlwang) sowie Florian Pohlmann und Michael Lederhilger (beide Kematen/Piberbach) vier neue Kräfte zur Verfügung. "Ich denke, dass wir uns ausgezeichnet verstärkt haben, den Kader erweitern und zudem die Qualität erhöhen konnten. Mit den Transferaktivitäten haben wir den Konkurrenzkampf angeheizt, muss sich jeder Spieler im Training und Spiel beweisen, gibt es keine Garantie auf einen Platz in der Startelf", spricht Richard Reinthaler, der einen weiteren Zugang nicht ausschließt, vom Kampf ums Leiberl.

 

Trainingslager in Porec

Seit vergangenen Dienstag bereitet sich der Tabellenachte auf die zweite Meisterschaftshälfte vor und bestreitet am 4. Februar gegen Maria Neustift das erste Testspiel. Anfang März schlagen die Kicker aus Rohr ihre Zelte in Kroatien auf und halten in Porec ein Trainingslager ab. Auch wenn die Saison mehr oder weniger gelaufen ist, hat für den Sektionsleiter die Rückrunde große Bedeutung: "Neo-Coach Schaumlechner hat die Aufgabe, eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, die in der nächsten Saison wieder höhere Ziel anstreben kann. Zudem wollen wir uns in der Frühjahrs-Tabelle so weit vorne wie möglich präsentieren".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

tipico - Jetzt 100 € Bonus sichern!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter