Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Schützenfest in Eberstalzell! Karlsberger-Fünferpack bringt Hadzic-Elf gegen Ried/Traunkreis vorerst an die Tabellenspitze

Am Samstagnachmittag kam es im Rahmen der vierten Runde in der 2. Klasse Süd-Ost zum Lokalderby zwischen der Union Eberstalzell und der Union Ried/raunkreis. Während die Hadzic-Elf stark in die neue Saison startete und aus den ersten drei Runden sechs Punkte sammeln konnte, kamen die Gäste aus Ried/Tr. ganz schwach aus den Startblöcken und mussten sich dreimal geschlagen geben. Und auch im Derby gab es für die Fellinger-Elf nichts zu holen, musste man mit sieben Gegentore die kurze Heimreise antreten und auf den ersten Punktgewinn warten.

 

Früher Karlsberger-Doppelpack bringt Hausherren in Front

Einige der rund 270 Zuschauer im Eberstalzeller Autobahnstadion hatten noch nicht einmal ihre Sitzplätze eingenommen, schon ging die Heimelf in diesem Derby in Führung. Franz Michael Karlsberger war es in der zweiten Minute, der nach einem weiten Pass von Spielertrainer Mirzet Hadzic alleine auf das Rieder Gehäuse zustürmte und locker zum 1:0 einschob. In der neunten Minute machte Karlsberger seinen frühen Doppelpack perfekt, als er nach einem Corner von Daniel Voglhuber zum 2:0 einnickte. Und auch nach diesem Tor hatte die Hadzic-Elf weitere Möglichkeiten auf ein weiteres Tor, aber die teils guten Chancen wurden allesamt vergeben. Unter anderem scheiterte Patrick Polic nur knapp an der Latte. In der 33. Minute machten die Gäste die Partie wieder spannend, als Patrick Kremsmair aus 20 Metern abzog und den Anschlusstreffer für seine Mannschaft besorgte. Mit diesem Tor im Rücken drückten die Gäste nun sogar auf den Ausgleich und waren die aktivere Mannschaft. Den nächsten Treffer kurz vor der Pause erzielten jedoch wieder die Hausherren in Person von Franz Michael Karlsberger, er war wie beim zweiten Tor nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle und erzielte den 3:1-Pausenstand.

 

Sechs Tore in Halbzeit zwei - Eberstalzell zeigt Ried die Grenzen auf

In der zweiten Halbzeit dauerte es erneut nur wenige Minuten, ehe Eberstalzell den nächsten Treffer erzielen konnte: In Minute 50 erkämpfte sich Franz Michael Karlsberger den Ball im Mittelfeld, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und netzte zum 4:1 ein. Nur 120 Sekunden später gelang den Hausherren die endgültige Entscheidung, als Stefan Zaininger nach einer Freistoßflanke per Kopf zur Stelle war. Bis zum nächsten Eberstalzell-Treffer dauerte es dann bis zur 70. Minute: Manuel Karlsberger trat aus 25 Metern zu einem Freistoß an und versenkte den Ball sehenswert im Kreuzeck zum 6:1. In der 77. Minute machte dann Franz Michael Karlsberger seinen Fünferpack perfekt und blieb nach einem Pass von Patrick Polic vor dem Tor cool. In der Schlussphase kamen dann noch die Gäste zu zwei Toren, in der 84. Minute köpfte Velizar Mirchev zum 7:2 ein, und nur 60 Sekunden später war Florian Eder nach einem Tormannfehler zum 7:3-Endstand zur Stelle. Eberstalzell lacht mit diesem Kantersieg nun vorerst wieder von der Tabellenspitze, während die Fellinger-Elf weiter punktelos am Tabellenende zu finden ist.

 

Christian Breitwimmer, Sektionsleiter Union Eberstalzell:

"In der ersten Halbzeit war es nach dem Anschlusstreffer für Ried noch einmal spannend, das Tor zum 3:1 war dann aber der Dosenöffner und in der zweiten Hälfte haben wir das Spiel klar dominiert. Aufgrund dessen geht der Sieg auch so in Ordnung und ist auch in der Höhe verdient."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung