Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ATSV Timelkam gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand! 2:2-Remis gegen Neukirchen/Altmünster

kbprintcom.at präsentiert: Im Rahmen der 9. Runde in der 2. Klasse Süd 16/17 kam es am Samstag zum Aufeinandertreffen zwischen dem ATSV Timelkam und dem SK Neukirchen/Altmünster. Der ATSV glänzt in dieser Saison bisher vor allem durch die enorme Heimstärke, in bisher fünf Heimspielen konnte man 15 Treffer erzielen und ist zudem auf heimischer Anlage noch ungeschlagen. Auch aufgrund dieser Tatsache ist die Eizinger-Elf in dieser Saison im oberen Tabellendrittel zu finden. Beim SKN hingegen hadert man wie bereits in der letzten Saison mit einer langen Verletztenliste, Trainer Marcus Esser stehen derzeit sieben Stammspieler aufgrund diverser Verletzungen nicht zur Verfügung. In Timelkam konnte die Esser-Elf jedoch nach zwei Niederlagen wieder einen Punktgewinn feiern, auch wenn es lange nicht danach aussah. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Eizinger-Elf dominiert erste Halbzeit nach Belieben und geht verdient in Führung

Rund 125 Zuschauer fanden am Samstag den Weg auf den ATSV-Sportplatz in Timelkam um sich dieses Spiel nicht entgehen zu lassen. Und diese sahen von Beginn an eine engagierte Heimelf, die dem Gegner ihr Spiel aufzwang. In der 20. Minute dann die verdiente Führung für den ATSV: Die Neukirchner Abwehr konnte einen langen Ball von Daniel Arsenic nicht unter Kontrolle bringen, Stürmer Nermin Jahic nützte dies aus und netzte allein vor dem Tor zum 1:0 für die Eizinger-Elf ein. Auch nach diesem Treffer spielte die Eizinger-Elf unbeeindruckt ihr Spiel weiter und ließ der Esser-Elf keine Luft zum Atmen. In der 36. Minute schnürte Nermin Jahic seinen Doppelpack, nachdem er von Senahid Brkic auf die Reise geschickt wurde, noch eine Haken schlug und dann gekonnt zum 2:0 einschoss. Kurz vor der Pause hatte Timelkam dann noch das 3:0 am Fuß, SKN-Keeper Pavel Bezdek konnte sich bei der Chance jedoch auszeichnen. So ging es mit der 2:0-Heimführung in die Pause.

 

Undiszipliniertheiten der Hausherren bringen die Esser-Elf wieder ins Spiel

In der zweiten Halbzeit dauerte es nur bis zur 47. Minute, ehe die Gäste den Anschlusstreffer erzielen konnten. Nachdem Andreas Kastinger nicht mehr zu meckern aufhörte, gab Referee Stefan Knoglinger knapp vor der Mittellinie indirekten Freistoß für die Gäste. Der Ball kam lang in den Strafraum, wo Torjäger Akos Zsök am höchsten stieg und den Ball ins lange Eck köpfelte. Die nächste Undiszipliniertheit der Eizinger-Elf folgte gleich in der 50. Minute und sollte ebenfalls Folgen haben, Doppelpack-Torschütze Nermin Jahic ließ sich nach einer Provokation zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde zurecht mit der roten Karte vom Platz gestellt. Mit einem Mann weniger wusste die Eizinger-Elf nicht mehr wirklich ihr Spiel durchzuziehen und verlagerte sich eher auf das Verteidigen. Die Gäste hingegen probierten es nun etwas offensiver zu werden, konnten aber vorerst nicht wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. In der Schlussphase hatte dann Senahid Brkic die große Chance aus einem Konter zum 3:1, konnte diese jedoch nicht vewerten. Und so kam die 88. Minute, in der sich die Ereignisser überschlugen. Nach einem Getümmel im Timelkamer Strafraum wollte Andreas Kastinger den Ball per Fallrückzieher klären, traf dabei jedoch nicht den Ball, sondern Neukirchens Akos Zsök. Referee Knoglinger zeigte sofort auf den Punkt, und Sebastian Kroiss verwertete den Strafstoß souverän zum 2:2-Endstand. Der ATSV Timelkam verpasste es in diesem Spiel somit, vorerst auf den dritten Tabellenrang vorzustoßen und bleibt nun weiterhin Vierter. Die gebeutelte Esser-Elf kann hingegen nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Punktgewinn feiern und wieder etwas positiver in die Zukunft blicken.

 

Stimmen zum Spiel:

Franz Eizinger, Spielertrainer ATSV Timelkam: "Nach diesem Spiel bin ich echt bedient. Wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel komplett unter Kontrolle gehabt und es sah nie danach aus, als würden wir dieses Spiel aus der Hand geben. In der zweiten Halbzeit haben wir dann durch unglaublich blöde Undiszipliniertheiten einen toten Gegner wieder zum Leben erweckt."

 

Marcus Esser, Trainer SK Neukirchen/Altmünster: "In der ersten Halbzeit war Timelkam um Häuser stärker und hat verdient geführt. In der zweiten Hälfte hat uns der schnelle Anschlusstreffer in die Karten gespielt und uns ein bisschen Sicherheit gegeben. Die Unsportlichkeiten des Gegners haben uns heute geholfen, diesen Punkt zu holen. Ein kämpferisches Lob an meine Mannschaft, die derzeit stark ersatzgeschwächt in die Spiele gehen muss."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter