Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

4:1 in Eferding! Union Julbach gibt sich auch im Absteiger-Duell keine Blöße

UFC Eferding
Union Julbach

In der Bezirksliga Nord stand die vierte Runde auf dem Programm, in der der UFC Eferding und die Union LSDEnergy Julbach aufeinandertrafen. Beide Teams blieben bislang ungeschlagen und gingen mit eriner weißen Weste ins Duell zweier Absteiger. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Firlej ist nur noch die Weste der Mühlviertler blitzsauber, die mit einem klaren 4:1-Erfolg den vierten Sieg feierten und die Tabellenführung behaupteten. Die Slach-Elf hingegen musste nach dem Abstieg den Platz erstmals als Verlierer verlassen. 

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Gäste mit komfortabler 2:0-Führung

Die Gästeelf voin Coach Jochen Fröschl ging überaus engagiert ans Werk und gab vor rund 300 Besuchern in der Maier & Stelzer Arena von Beginn an den Ton an. Nach nur neun Minuten wurden die Bemühungen der Union belohnt, als der starke Rechtsverteidiger Stefan Barth Jakob Lauss bediente und der Flügelflitzer den Ball abtropfen ließ. Stefan Sonnleitner tauchte alleine vor dem UFC-Gehäuse auf, ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte die Gäste in Front. Mit der Führung im Rücken bestimmte die Fröschl-Elf fortan das Geschehen und legte in Minute 35 ein Tor nach. Eferding-Schlussmann Andreas Horwath beging außerhalb des Strafraumes ein Handspiel - den daraus resultierenden Freistoß versenkte Simon Wild zum 0:2-Pausenstand genau im Kreuzeck. 

Thaqi erzielt Anschlusstreffer und sieht wenig später Rot - Julbacher Doppelschlag kurz vor Schluss

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Slach-Elf legte sofort den Vorwärtsgang ein, stieg auf das Gas und wollte das Blatt unbedingt wenden. Nach einer Stunde brandete in der Arena Jubel auf, als Arbenit Thaqi ins Schwarze traf und die Hausherren wieder ins Spiel brachte. Der UFC drängte fortan auf den Ausgleich, die Bemühungen wurden am Beginn der Schlussviertelstunde aber jäh gestoppt. Ein Foul von Lauss an Thaqi beantwortete Eferdings Torschütze mit einer gefährlichen Drohung und wurde für dieses Vergehen mit Rot vom Platz gestellt. Mit dem Ausschluss endete die Drangphase der Hausherren, bekam die Fröschl-Elf das Geschiehen nun wieder unter Kontrolle und schlug in den Schlussminuten doppelt zu. Abermals Sonnleitner sowie Lauss schlossen zwei Konter der Gäste erfolgreich ab und besiegelten den klaren 4:1-Erfolg der Union Julbach.

Helmut Barth, Sektionsleiter Union Julbach:
"Der Sieg war verdient, ist aber um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Nach dem Abstieg haben wir eine tolle Serie gestartet und sind in der noch jungen Saison auf dem richtigen Weg".

 

Günter Schlenkrich

 

UFC Eferding - Union Julbach

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung