Trainingslager organisiert von Ligaportal

OÖ-Liga

Paukenschlag! ASV St. Marienkirchen entlässt Trainer

Der ASV Gastro Profi St. Marienkirchen an der Polsenz durchlebte wahrlich schon positivere Zeiten in der Oberösterreich-Liga. In den letzten sechs Partien gelang nur ein einziger Sieg. Der Verein reagierte nun auf angesprochene ernüchternde Bilanz und traf eine Personalentscheidung, die für Aufsehen sorgt. Jürgen Aschauer ist ab sofort nicht mehr Übungsleiter des Dreizehnten.

 

Ursachenforschung

„Gestern kam der Anruf vom Verein. Mir wurde gesagt, dass ich nicht mehr Trainer bin“, schildert Jürgen Aschauer die jüngsten Geschehnisse. Insgesamt habe man in dieser Saison unter ihm zu wenige Punkte geholt. Vorstellung und Wirklichkeit klafften in St. Marienkirchen einfach zu weit auseinander. Neun Zähler hat man aktuell auf dem Konto. Man hat es noch nicht geschafft, sich von der kritischen Zone der Tabelle zu entfernen. „Für mich kam das etwas überraschend. Nun steht das Duell gegen den Letzten aus Perg an. Falls wir da nicht gewonnen hätten, hätte ich damit gerechnet, dass es Gespräche geben wird“, informiert Jürgen Aschauer, um nüchtern zu ergänzen: „Fußball ist eben so. Ich bin lange genug dabei.“

„Die sportliche Entwicklung ist nicht zufriedenstellend. Wir haben in den vergangenen 16 Meisterschaftsspielen nur zwei Siege geholt und sind zudem erneut jene Mannschaft, die in der laufenden Saison bislang die meisten Gegentreffer kassiert hat“, begründet Obmann Christian Ortner markante Personalentscheidungen. Neben Jürgen Aschauer trennte man sich nämlich auch vom sportlichen Leiter Gerald Menges. Dessen Agenden übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Andreas Miniberger.

 

Neuer Coach präsentiert

Der Nachfolger für Jürgen Aschauer steht bereits fest. Andreas Luksch schwingt ab sofort das Zepter in St. Marienkirchen. Schon von 2003 bis 2006 war der ehemalige U21-Nationalspieler als Spielertrainer in St. Marienkirchen tätig. 2005 gelang dabei der Aufstieg in die Landesliga West. Am heutigen Donnerstag leitete Andreas Luksch bereits das Abschlusstraining für das morgige Kräftemessen mit der DSG Union Perg, wo er sein Debüt feiern wird. „Mit Andreas Luksch kommt ein Mann mit mehreren Jahren Oberösterreich-Liga-Erfahrung, der in St. Marienkirchen zudem schon einmal erfolgreich gearbeitet hat. Wir sind überzeugt, dass Andi Luksch der richtige Mann ist, um schon beim wichtigen Heimspiel am Freitag gegen Perg das Ruder herumzureißen“, heißt es von Vereinsseite. In Oberösterreichs höchster Spielklasse war Andreas Luksch zuletzt beim SV Bad Schallerbach tätig, der mittlerweile in der Landesliga agiert. 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung