Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kein Sieger im Duell der Titelträger – SC Marchtrenk und SPG Pregarten spielen Remis

Mode Stöcker aus Eferding präsentiert: Gleich zum Saisonstart der Oberösterreich-Liga kam es zu einem Aufsteigerduell, als der SC Milsy Marchtrenk, amtierender Titelträger der Landesliga West, die SPG Kornspitz Pregarten, das Pendant in der Landesliga Ost, empfing. Während für die Pavlovic-Elf einzig und allein der Klassenerhalt das Ziel sein kann, streben die Pregartner nach Höherem, was insbesondere die offensive Transferpolitik vermuten lässt. Heute trotzte der SC Marchtrenk dem Kontrahenten einen Punkt ab.

 

Keine Tore in Durchgang eins

Vor in etwa 300 Zuschauern erwischte die SPG Pregarten den besseren Start, schaffte es aber zunächst noch nicht, die herausgespielten Chancen in Zählbares umzumünzen. „Optisch hatte heute Pregarten sicherlich mehr vom Spiel“, bestätigt der sportliche Leiter des Gastgebers Kurt Peterstorfer. Der Matchplan des SC Marchtrenk sah insbesondere vor, durch Kompaktheit in der Defensive so lange wie möglich das 0:0 zu halten und geduldig auf die eigenen Gelegenheiten zu warten. Dass erstgenannter Punkt in der ersten Hälfte in die Tat umgesetzt werden konnte, lag unter anderem am stark aufspielenden und extrem routinierten Keeper Harald Feitzelmayer, der den gesperrten Stammtorhüter David Plavac vertrat. Eine insgesamt temporeiche Partie hatte in Durchgang eins keine Tore zu bieten.

 

Highlights wie am Fließband

Die erste nennenswerte Szene einer spektakulären zweiten Hälfte ereignete sich in der 52. Minute, als der formstarke Sommerneuzugang Robert Lenz zielstrebig auf 0:1 stellte. Nur 13 Minuten später hatte der SC Marchtrenk den nächsten Rückschlag zu verdauen. Nachdem der kurz zuvor eingewechselte Pregarten-Akteur Mathias Haider im Strafraum des Gastgebers mit unerlaubten Mitteln gestoppt worden war, verwandelte Robert Lenz sicher vom Kreidepunkt. Die Pavlovic-Elf zeigte sich davon aber weitestgehend unbeeindruckt und kam in der 79. Minute noch einmal heran. Nach einem Standard verlängerte Jaroslav Prekop das Leder per Kopf Richtung langen Pfosten, wo Stürmer Tomas Oravec den Ball schlussendlich über die Linie beförderte. „Dann war die Partie wieder heiß“, erinnert sich Kurt Peterstorfer. Zunächst verpasste es die SPG Pregarten, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Am Ende eines rasant vorgetragenen Angriffs setzte der enorm auffällige Robert Lenz das Spielgerät an die Stange. In der 88. Minute schlug dann der SC Marchtrenk ein zweites Mal zu und schockte somit den Kontrahenten spät. Rumen Kerekov besorgte per Kopf den 2:2-Endstand (88. Minute).

 

Stimme zum Spiel:

Kurt Peterstorfer (sportlicher Leiter SC Marchtrenk):

„In der Nachspielzeit ging es noch einmal richtig hin und her. Insgesamt sind wir natürlich hochzufrieden mit diesem Punkt.“

Der Beste: Harald Feitzelmayer

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung