SG HRVATI setzt Lauf fort und gewinnt gegen Unterrabnitz

HRVATI
SC Unterrabnitz

Am Samstag empfing SG HRVATI vor eigenem Publikum den Tabellendritten SC Unterrabnitz. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen, nach dem man in der Vorwoche endlich wieder punkten konnte, wollte man diesmal daran anknüpfen.


Keine Tore in der ersten halben Stunde

Bereits in der ersten Halbzeit knüpften die Hausherren an eine solide Vorstellung aus der Vorwoche an, nach knappen 20 Minuten ließ man gar einen Doppelschlag folgen. Martin Nagy zeigte zunächst nach 22 Minuten keine Nerven und stellte auf 1:0. In weiterer Folge setzte sich auch Kapitän Mark Domnanovich in Minute 24 im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 2:0. Unterrabnitz kam zumindest noch in der ersten Halbzeit wieder heran, Goalgetter Balasz Vidak verkürzte noch vor dem Seitenwechsel auf 1:2.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Im zweiten Durchgang verteidigten die Hausherren eisern ihren Vorsprung über die Zeit, man hatte im Konter einige Möglichkeiten, spielte diese jedoch nicht voll zu Ende. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging HRVATI als Sieger vom grünen Rasen, besiegte den SC Unterrabnitz mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Sportverein Loipersbach beweisen, SC Unterrabnitz trifft auf Kroatisch Minihof und hofft auf einen Sieg. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt drei Mal zum gelben Karton (Herbert Vukovich 60.; Markus Baumgartner 83.; Daniel Kuzmits 95.)