Jois will gute Saison bestätigen

Nachdem man beim FC Hill Jois die Vorsaison auf einem guten 6.Platz abschließen konnte, stehen nun die Zeichen auf Wiederholung, dies strebt man zumindest bei den Joisern an. Mit einem starken 6.Platz machte man im Vorjahr auf sich aufmerksam, seit dem Wiederaufstieg in die 1.Klasse immerhin die beste Platzierung der Joiser. Für die neue Saison gibt es einige neue Gesichter, den eingeschlagenen Weg, mit Einheimischen aus der Region zu spielen, geht man in Jois allerdings weiter.

 

34 Punkte, wovon man ganze 26 zu Hause holte - warum die Joiser also auf dem 6.Platz landeten, ist bereits beim ersten Blick ersichtlich, die Feitsch Elf holte beinahe alle Punkte zu Hause, auswärts lief es nur bedingt nach Wunsch, ein Umstand, der sich in der neuen Saison aber ändern soll. "Es war unsere beste Platzierung in der 1.Klasse seit Langem, dies wollen wir natürlich so gut es geht bestätigen", so Jois Obmann Stv. BA Christian Scherry. Das Unterfangen muss man mit einigen Veränderungen in Angriff nehmen, doch dazu mehr später.

3 Abgänge aus der aktuellen Mannschaft

Für die neue Spielzeit peilt man wieder eine gute Platzierung in der Tabelle an, oberstes Gebot ist jedoch zunächst, dass man mit der unteren Region nichts zu tun hat. "Die Liga ist sehr eng beisammen, es kann oftmals sehr schnell gehen, wir orientieren uns zwar nach oben, dennoch werden wir auch immer einen Blick nach unten werfen", so Scherry vorsichtig. Mit Trainer Feitsch und Manfred Riedmayer als sportlichen Direktor sieht man sich aber gut aufgestellt bei den Nordburgenländern.

Ohne Kapitän Patrik Kientzl und ohne Patrik Huber wird man in die neue Saison starten, beide Akteure wechseln zum UFC Weiden. "Uns tun beide Abgänge natürlich sehr weh, wir werden aber auch ohne die beiden Spieler, denen ich alles Gute wünsche, eine schlagkräftige Mannschaft stellen", spielt Scherry vor allem auf die 3 Neuzugänge an. Aus Parndorf konnte man Sascha Savoric loseisen, ein junger Mann, der bereits über Burgenlandigaerfahrung verfügt. Zudem wurde Goalie Sebastian Smolenak von Simmering verpflichtet. Ariton Pema, der seine Schuhe an den Nagel hängt, jedoch in Bereitschaft bleibt, ersetzt Bastian Hackl. "Es freut uns natürlich besonders, dass Bastian wieder den Weg zu uns gefunden hat", so Scherry abschließend.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter