Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

9 Tore - Neusiedl und Apetlon liefern sich irres Torspektakel

SC Neusiedl/See Ib
Apetlon

Was für ein Spiel in der Seestadt! Der SC Neusiedl am See Ib gewann das Freitagsspiel gegen Apetlon mit 5:4. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied, beide Abwehrreihen bekamen einiges zu tun. 


Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Neusiedl bereits in Front. Marc Kobor markierte in der vierten Minute die Führung, er traf nach einer kleinen Torsperre wieder, lange hielt die Führung jedoch nicht. Das 1:1 von Apetlon stellte Christiano Grigorio Barbosa Filho sicher (20.), ein einfacher Konter ließ die Hausherren nicht gut aussehen. Sechs Minuten später ging Neusiedl Ib aber wieder durch den zweiten Treffer von Kobor in Führung. Apetlon hatte sich jedoch wieder schnell gesammelt und erzielte in Person von Oliver Fandel den Ausgleich (28.). Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt.

Torfestival geht weiter

Auch in den zweiten 45 Minuten ging es munter weiter mit der Toreflut. Johannes Haider versenkte die Kugel zum 3:2 (50.), er war nach einem Standard zur Stelle. Jetzt erst recht, dachte sich Filho, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (54.), wieder lließ man die Neusiedler im Umschalten nicht allzu gut aussehen, doch auchselbs stand man hinten alles andere als gut. Benen Mcgirr brachte den Ball zum 4:3 zugunsten vom SC Neusiedl am See Ib über die Linie (61.). Die Heimmannschaft witterte ihre Chance und schoss den Ball auch zum 5:3 ein (64.), Bucur tanke sich links durch und schob lässig ein, doch wieder wurde es spannend. Mit dem dritten Treffer von Filho rückte Apetlon wieder ein wenig an die Hausherren heran, nach schöner Vorarbeit von Spodniak traf er eiskalt, das sollte es dann aber gewesen sein. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Am kommenden Samstag trifft der SC Neusiedl am See Ib auf den SC Freistadt Rust, Apetlon spielt tags darauf gegen den SC Frauenkirchenim Derby.

"Mir wäre es lieber gewesen, das Spiel wäre weniger spannend gewesen, doch die Zuseher waren zumindest ordentlich unterhalten", so NSC Sektionsleiter Gernot Tick.

 

1. Klasse Nord: SC Neusiedl am See Ib – Apetlon, 5:4 (2:2)

  • 68
    Christiano Grigorio Barbosa Filho 5:4
  • 64
    Raul Bucur 5:3
  • 61
    Benen Mcgirr 4:3
  • 54
    Christiano Grigorio Barbosa Filho 3:3
  • 50
    Johannes Haider 3:2
  • 28
    Oliver Fandel 2:2
  • 26
    Marc Kobor 2:1
  • 20
    Christiano Grigorio Barbosa Filho 1:1
  • 4
    Marc Kobor 1:0

 

 


Fußball-Tracker

Vereinsbetreuer werden

Transfers Burgenland
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter