Für SV Oberwart 1b wird Luft immer dünner

Nach zwei Niederlagen in Folge hatte der SV Oberwart 1b am Freitagabend die Chance, für zumindest 21 Stunden die Abstiegszone der 1. Klasse Süd zu verlassen. Doch der Tabellenvorletzte stand auch nach dem Heimspiel gegen den ASK Skoda Simon Goberling mit leeren händen da und musste sich klar geschlagen geben. Für die Mannschaft von Trainer Walter Pongracz wird im Abstiegskampf die Luft immer dünner. Zwar fehlen ans rettende Ufer nach wie vor nur zwei Punkte, die Oberwarter haben jedoch zwei Spiele mehr ausgetragen als Konkurrent Bad Tatzmannsdorf. Nach der empfindlichen 2:6-Heimpleite gegen Rotenturm zeigte sich die Müller-Elf aus Goberling dieses Mal von ihrer besseren Seite und konnte einen klaren 4:1-Auswärtssieg feiern.

 

Müller-Elf geht zwei Mal in Führung

Die Oberwarter spielten zwar mutig nach vorne, kämpften beherzt und boten eine läuferisch starke Leistung, konnten sich jedoch in der Offensive kaum in Szene setzen und machten es den spielerisch klar überlegenen und Gästen aus Goberling zum Teil sehr einfach. Milan Pogacsics erzielte auch gleich in der zweiten Spielminute aus einem Gestochere das frühe 0:1 und nutzte einen groben Patzer der Oberwarter Abwehr eiskalt zur Gäste-Führung. Zwar gelang der Pongracz-Elf in der 24. Minute der überraschende Ausgleich durch Philip Penzinger, der einen schönen Spielzug perfekt abschloss, jedoch gingen die Mannen von Coach Bernhard Müller nur acht Minuten später erneut in Führung. Torjäger Gabor Herincs war es, der mit seinem 23. Saisontreffer den 1:2-Pausenstand fixierte.

 

Pogacsics macht alles klar

Nach dem Seitenwechsel war es weiterhin der ASK Goberling, der das Spiel bestimmte und den Gegner über weite Strecken der Partie beherrschte. Oberwart spielte zwar weiterhin brav mit, konnte die Gäste allerdings nicht wirklich fordern und musste in der 62. Spielminute das 1:3 hinnehmen. Wieder war es  Pogacsics, der genau richtig stand und einen Abstauber zum trocken verwertete. Nach diesem Treffer war das Spiel gelaufen. Den Schlusspunkt setzte Thorsten Schranz, der nach einem Konter in Minute 89 das 1:4 erzielte und für den Endstand sorgte.

 

Gerald Polster, Obmann ASK Goberling:
,,Es war ein interessantes Spiel, das unsere Mannschaft klar dominierte und letztendlich als verdienter Sieger vom Platz ging. Oberwart spielte zwar teilweise recht brav mit, hatte aber nicht die Qualität uns entscheidend zu fordern bzw. weh zu tun.“

 

Christopher Ivanschitz

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten