UFC Strem schießt Sankt Michael mit 5:2 nach Hause

UFC Strem
Sankt Michael

Am Sonntag traf UFC Strem in der 1. Klasse Süd auf Sankt Michael. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen und vor allem auf viele Treffer, beide Mannschaften hatten das Visier gut eingestellt.


Keine Tore in der ersten halben Stunde

Die Zuseher bekamen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets waren also jeden Cent wert. In den ersten 20 Minuten agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, danach gab es allerdings einen Strafstoß für die Hausherren, den der starke Roman Winkelbauer souverän verwandelte. Ab diesem Zeitpunkt kippte das Spiel mehr in die Richtung der Stremer, die jetzt mehr vom Spiel hatten, doch blieb es bei der knappen Führung zur Halbzeit.

Strem in Durchgang zwei mit Blitzstart

In den zweiten 45 Minuten wollten die Hausherren dann schnell alles klar machen. Peter Deutsch nutzte in Minute 51 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertete zum 2:0. Peter Deutsch bewahrte dann auch in der 58. Minute die Übersicht und verwandelte präzise zum 3:0. Sankt Michael gab sich allerdings noch nicht auf, der Anschlusstreffer durch Sandor sollte aber nur kurz Hoffnung geben, denn der starke Peter Deutsch traf erneut und machte quasi den bekanntlichen Deckel drauf. Auf beiden Seiten fiel in der Schlussphase noch ein Treffer, am Ende feierten die Stremer einen klaren und deutlichen Heimerfolg gegen die Sankt Michaeler, die in den Vorwochen mehr Glück hatten als in diesem Spiel.

"Wir sind sehr kompakt gestanden, haben eigentlich wenig zugelassen, von dem her können wir mit dem Spieverlauf und natürlich dem Ergebnis zufrieden sein", war Strem Sektionsleiter Laky zufrieden.

Die Besten: Roman Winkelbauer, Peter Deutsch, Felix Gansfuss (alle Strem)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten