Vereinsbetreuer werden

Unterschützen auf Aufstiegskurs - auch Welgersdorf mit 4:0 geschlagen

SK Unterschützen
SV Welgersdorf

Eine torreiche Partie erlebten die Zuseher der 1.Klasse Süd im Burgenland. Bei Unterschützen holte sich Welgersdorf eine 0:4-Schlappe ab. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der SK Unterschützen löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.


Dabei hatten die Gastgeber auch den perfekten Start ins Spiel, Laszlo Toth brachte den SV Welgersdorf in der zweiten Minute ins Hintertreffen, er schloss eine schöne Kombination trocken ab. Und in dieser Tonart ging es auch weiter, nur fünf Minuten später tauchte Adam Vittman vor dem Tor auf, das 2:0! Und Vittman legte vor der Pause auch noch nach, dass 3:0 war bereits die Entscheidung in diesem Spiel! Welgersdorf hielt vor der Pause dann immerhin das Tor dicht. 

Unterschützen im Schongang

In der zweiten Halbzeit schalteten die Hausherren dann einen Gang rerour, Welgersdorf stand hinten jetzt besser und das Spiel verflachte etwas, Unterschützen hatte dennoch gute Möglichkeiten. Am Ende schlug Marco Helmig noch einmal zu, erbesorgte den 4:0 Endstand in einem am Ende einseitigen Duell! Unterschützen beißt sich in der Aufstiegszone fest. Am Gastgeber gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst neunmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der 1. Klasse Süd. Nächster Prüfstein für Unterschützen ist am Samstag, den 16.10.2021 (15:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage Neuhaus am Klausenbach. Einen Tag später (15:30 Uhr) misst sich der SV Welgersdorf mit Deutsch Kaltenbrunn.

 

1. Klasse Süd: SK Unterschützen – SV Welgersdorf, 4:0 (3:0)

  • 2
    Laszlo Toth 1:0
  • 9
    Adam Gyula Vittman 2:0
  • 26
    Adam Gyula Vittman 3:0
  • 84
    Marco Helmig 4:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!