Vereinsbetreuer werden

Frühes Tor von ASK Goberling reicht zum Sieg

Bad Tatzmannsdorf
ASK Goberling

ASK Goberling trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen Bad Tatzmannsdorf davon. Bad Tatzmannsdorf erlitt gegen Goberling erwartungsgemäß eine Niederlage. Die Kräfteverhältnisse im Hinspiel waren deutlich verteilt gewesen: ASK Skoda Simon Goberling hatte einen klaren 4:0-Sieg gefeiert.


Vor 50 Zuschauern markierte ASK Goberling das 1:0 (5.). Letztendlich gelang es Bad Tatzmannsdorf im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war Goberling die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

78 Tore kassierte Bad Tatzmannsdorf bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der 1. Klasse Süd. Die Heimmannschaft steht mit 13 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Im Angriff weist Bad Tatzmannsdorf deutliche Schwächen auf, was die nur 29 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nun musste sich Bad Tatzmannsdorf schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Bad Tatzmannsdorf bleibt das Pech treu, was die dritte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte ASK Skoda Simon Goberling im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. In den letzten fünf Begegnungen holte ASK Goberling insgesamt nur sieben Zähler.

Kommende Woche tritt Bad Tatzmannsdorf bei Oberdorf an (Samstag, 17:30 Uhr), parallel genießt Goberling Heimrecht gegen SK Unterschützen.

1. Klasse Süd: Bad Tatzmannsdorf – ASK Skoda Simon Goberling, 0:1 (0:1)

  • 5
    Kai Mueller 0:1